Zu Wasser

Martin Schrüfer,

Seehafen Kiel hat ein neues Umschlagszentrum für Forstprodukte

Kiel, 08.07.2016 -

01 Umschlagzentrum fuer Forstprodukte

Im Ostuferhafen wurde das neue Umschlags- und Distributionszentrum für Forstprodukte in Betrieb genommen. Kiel wird damit Bestandteil des Logistiknetzwerkes der Konzerne Svenska Cellulosa Aktiebolaget (SCA) und

.

, Geschäftsführer der Seehafen Kiel GmbH & Co. KG: „Im Ostuferhafen wurde ein auf die Bedürfnisse unserer Kunden maßgeschneidertes Terminal geschaffen. Dazu passt die geographische Lage Kiels ausgezeichnet in das SCA-Liniennetz.“ Seit Anfang des Monats steuern SCA-Frachtschiffe den Ostuferhafen einmal wöchentlich aus Sundsvall an und löschen jeweils 6.000 Tonnen Forstprodukte. Die Produktpalette reicht von Papier für den Zeitungsdruck bis hin zu Kartonpapieren für hochwertige Verpackungen. Diese werden von Kiel sowohl innerhalb Deutschlands als auch in die zentraleuropäischen Märkte weitertransportiert. Auf dem Rückweg an die schwedische Ostküste können die Schiffe verschiedene Ladungsarten, wie Stahl, Fahrzeuge, Baumaschinen, Stückgüter, Spezialgüter oder auch Recyclingmaterialien transportieren.

Anzeige

70 neue Arbeitsplätze

Im Ostuferhafen wurden in Summe 25 Mio. Euro investiert und 70 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen, davon 50 bei der Umschlagsgesellschaft des PORT OF KIEL. Das neue Forstproduktzentrum umfasst die jeweils 10.000 m² großen Lagerhallen Nr. 1 und Nr. 2 sowie den etwas kleineren Schuppen 4. Ergänzt wird das Angebot durch eine mehr als 7.000 m² umfassende Fährboothalle, den Schuppen 8, der in unmittelbarer Nähe zum Schiffsliegeplatz neu errichtet wurde. Im Anschluss an die bestehenden Papierhallen entsteht derzeit eine noch größere Halle, deren Richtfest im Mai gefeiert wurde. Dieser künftige Schuppen 5 hat eine Grundfläche von 200 m x 90 m und bietet damit 18.000 m² Lagerraum. Die Inbetriebnahme wird am 1. Oktober erfolgen. Dirk Claus: „Alle an diesem Projekt beteiligten Partner haben hervorragende Arbeit geleistet. Aufgrund der erstklassigen Terminalinfrastruktur bietet Kiel optimale Voraussetzungen für den Umschlag und die Lagerung von Industrie- und Stückgütern, Rohmaterialen und Forstprodukten.“ Die offizielle Eröffnung des neuen

-Logistikzentrums ist für den 11. November vorgesehen.

red
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Zu Wasser

Seenotrettung tauft neues Boot

Bremen, 09.07.2018 - Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) hat heute ein neues Seenotrettungsboot für die Freiwilligenstation Maasholm auf den Namen Hellmut Manthey getauft. Die Taufe fand Sonntag am 8. Juli statt. ...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite