Container-Tiefwasserhafen

Marvin Meyke,

JadeWeserPort: Hafengebühren bleiben stabil

Der Aufsichtsrat der JadeWeserPort Realisierungs GmbH & Co. KG hat beschlossen, die derzeit geltenden Hafengebühren in Deutschlands einzigem Container-Tiefwasserhafen JadeWeserPort Wilhelmshaven nicht zu erhöhen.

© JadeWeserPort

Damit reagiert das Gremium auf die aktuell angespannte Lage der Seehafenverkehrswirtschaft, begründet durch geringe Wachstumsmengen, Handelskonflikte zwischen den USA und China und Veränderungen in der Automobilbranche.

Dazu Holger Banik, Geschäftsführer der JadeWeserPort Realisierungs GmbH & Co. KG und Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG: "Mit den konstanten Hafengebühren setzen wir ein Zeichen und signalisieren der nationalen und internationalen maritimen Branche unsere Unterstützung. Im Vergleich mit den traditionellen Häfen sind die Gebühren im JadeWeserPort Wilhelmshaven immer noch auf einem sehr niedrigen Niveau."

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Neue Vertretungen

Hamburg Süd baut Geschäft aus

Die Redeerei Hamburg Süd ist jetzt in Italien und Spanien ausschließlich mit eigenen Büros vertreten. Bisher wurde das Geschäft dort teilweise über Agenten und Joint-Venture-Organisationen abgewickelt. Auch in Ägypten hat das Unternehmen kürzlich...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

duisport

3D-Kransimulator im Duisburger Hafen

Die duisport-Gruppe hat ihren eigenen Kransimulator im Duisburger Freihafen vorgestellt: Damit sollen nicht nur neue Maßstäbe auf dem Gebiet der technischen Weiterentwicklung der Logistikbranche gesetzt werden, sondern der Binnenhafen investiert...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite