Neue Vertretungen

Marvin Meyke,

Hamburg Süd baut Geschäft aus

Die Hamburg Süd ist jetzt in Italien und Spanien ausschließlich mit eigenen Büros vertreten. Bisher wurde das Geschäft dort teilweise über Agenten und Joint-Venture-Organisationen abgewickelt. Auch in Ägypten hat das Unternehmen kürzlich das vollständige Management der Hamburg Süd-Organisation übernommen.

© Hamburg Süd

"Damit investieren wir in für die Hamburg Süd traditionell strategisch wichtige Märkte im Mittelmeerraum", erklärt Poul Hestbaek, General Manager der Hamburg Süd Region Europe. "Mit eigenen Organisationen können wir den Verladern in diesen Ländern künftig die für die Hamburg Süd typische Kundennähe bieten und einen besseren und flexibleren Service garantieren."

 Bereits Anfang Januar hat die neue Hamburg Süd-Organisation ihre Arbeit in der Zentrale in Genua aufgenommen mit zusätzlichen Niederlassungen in Livorno und Salerno. Gianluca Sussone leitet die Hamburg Süd Italia.

 Der Hauptsitz der neuen Organisation in Spanien befindet sich in Barcelona. Neben einer bereits bestehenden Niederlassung in Valencia kümmern sich weitere neue Niederlassungen in Bilbao, Vigo und Madrid um die lokalen Kunden und akquirieren Neugeschäft. Leiter der Hamburg Süd Iberia ist Juan Pedro Alfaro.

 Das neue Hamburg Süd-Büro in Ägypten hat seinen Sitz in Alexandria, einschließlich eines angebundenen Depots, das alle Maersk Marken bedient. Eine weitere Niederlassung befindet sich in Kairo. In Port Said und Damietta werden zudem Port Offices unterhalten. Leiter in Ägypten ist Prashant Poduval.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Coronavirus

Hafen Antwerpen stellt Supply Chains sicher

Der Hafen Antwerpen ist weiterhin vollständig funktionsfähig. Dies bestätigte die Covid-19-Taskforce des Hafenbetriebs auf ihrer zweiten Sitzung am 26. März. Mit Ausnahme bereits angekündigter Ausfälle im Verkehr mit China seien so keine...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Containertracking

Frachtströme im Blick

Eine Warensendung mit Seefrachtcontainern kann mehr als 200 Interaktionen umfassen. ­Der Reifenhersteller Michelin wollte jederzeit ­genaue Informationen über seinen Lagerbestand sicherstellen. Das Unternehmen setzt nun auf eine Tracking-Lösung von...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite