Hafen

Martin Schrüfer,

Führungswechsel am Eurogate Container Terminal Hamburg

Tom Eckelmann (35) wird am 1. Januar die Geschäftsführung des Eurogate Container Terminals Hamburg von Wolfgang Schiemann (63) übernehmen, der künftig als Senior Advisor die Gruppengeschäftsführung der Eurogate-Gruppe berät.

Eurogates Containerterminal in Hamburg. © Eurogate

Tom Eckelmann kennt das Unternehmen und die Branche. Nach seinen Studien an der Universität Edinburgh und der Cass Business School der City Universität London sammelte er erste Berufserfahrungen als Linienmanager bei X-Press Feeder in Singapur und als Analyst bei Morgan Stanley Infrastructure Partners, einer Investorengruppe in London. Seit September 2012 leitet Tom Eckelmann bei Eurogate die Bereiche Strategie sowie Energie- und Nachhaltigkeitsmanagement. Durch strategische Projekte, die er in diesem Rahmen initiierte, wirkte er bereits an der Entwicklung der EUROGATE Containerterminals in Deutschland mit. Darüber hinaus ist er seit April 2015 Mitglied im Board of Directors der Contship Italia SpA.

Tom Eckelmann. © Eurogate

Michael Blach, Vorsitzender der Gruppengeschäftsführung der Eurogate GmbH & Co. KGaA, KG sagte anlässlich der Entscheidung: „Wolfgang Schiemann hat das Eurogate Container Terminal Hamburg überzeugend und erfolgreich durch sehr schwierige Zeiten gesteuert. Wir sind ihm für seinen unermüdlichen Einsatz sehr dankbar und freuen uns, dass er uns seine Leidenschaft und unschätzbare Erfahrung weiterhin zur Verfügung stellt. Mit Tom Eckelmann haben wir einen Nachfolger in den eigenen Reihen gefunden, der unsere Anstrengungen zur Steigerung der Auslastung des Eurogate Container Terminals Hamburg fortsetzen und, darüber hinaus, wichtige Zukunftsthemen unserer Unternehmensgruppe am Standort Hamburg vorantreiben wird. Wir sind fest davon überzeugt, dass er diese komplexen Aufgaben erfolgreich meistern wird.“

Anzeige

Die Umschlagszahlen des Eurogate Container Terminals Hamburg waren durch die Reedereikonsolidierung der vergangenen Jahre stark zurückgegangen. Allein in den letzten beiden Jahren musste Eurogate den Verlust von zwei Kunden (UASC und China Shipping) im Zuge von Fusionen beziehungsweise Übernahmen und eines Kunden aufgrund dessen Insolvenz (Hanjin) in Hamburg verkraften. Ein neuer Kunde (Hyundai Merchant Marine) sowie neue Dienste (Hamburg Süd) konnten diese Rückschläge bereits teilweise kompensieren.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zu Wasser

Kieler Seehafen bleibt in guter Form

Kiel, 15.01.2014 - Der Kieler Seehafen hat in 2013 sein gutes Umschlagsergebnis gehalten. Mit einer Leistung von 6,32 Mio. Tonnen wurde das Vorjahresergebnis sogar nochmals leicht um 0,2 Prozent übertroffen. Rückgrat des Kieler Hafengeschehens...

mehr...

Zu Lande

Wincanton-Terminals mit neuen Bahnverbindungen

Mannheim, 20.05. - Der europäische Logistik- und Transportdienstleister Wincanton baut weiter darauf, sein Terminals in neu gestartete Bahnverbindungen zu den deutschen Nordhäfen zu integrieren und sich so Umschlagsvolumen zu sichern. Jüngst...

mehr...
Anzeige

Containerabfertigung

Neuronale Netze am Containerdepot

Im Vorfeld der Lkw-Abfertigung von logistischen Knoten wie Hafenterminals sind schwankende Abfertigungszeiten die Regel – oft mit nicht akzeptablen Aufenthaltsdauern. Planungsunsicherheiten verhindern eine optimale Disposition. Eine Lösung, die das...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite