Smarter neuer Ansatz für Navigation

Martin Schrüfer,

DB Schenker führt what3words ein

DB Schenker bietet seinen Kunden weltweit ab sofort das Navigations- und Adresssystem von what3words an. Damit wird die Zustellung von Sendungen so leicht und präzise wie nie.

DB Schenker bietet seinen Kunden weltweit ab sofort das revolutionäre Navigations- und Adresssystem von what3words an. Damit wird die Zustellung von Sendungen so leicht und präzise wie nie. © DB Schenker

Markus Sontheimer, Chief Information & Chief Digitization Officer (CIO/CDO) bei DB Schenker: „Unsere Kooperation mit what3words ist ein weiterer Baustein unserer Digitalstrategie „connect“, mit der wir für unsere Kunden eine innovative, digitale Logistik entwickeln. Insbesondere bei Messen und Ausstellungen, aber auch an entlegenen Orten der Welt können wir mit what3words künftig präziser und damit noch schneller und besser unsere Kunden beliefern.“

Clare Jones, Chief Commercial Officer (CCO) von what3words, ergänzt: „Eine Studie hat kürzlich gezeigt, dass es in Deutschland bei 73 % aller Sendungen Probleme beim Auffinden der richtigen Privat- oder Geschäftsadresse gibt. In über einem Viertel aller Fälle müssen die Fahrer auf zusätzliche Informationen zurückgreifen, um den genauen Zustellungsort zu finden. what3words löst das Problem für beide Seiten und schafft mehr Effizienz und damit eine höhere Kundenzufriedenheit.“

Das 2013 gegründete britische Unternehmen what3words, hat die Welt in ein Raster aus 57 Milliarden drei Mal drei Meter großen Quadraten aufgeteilt. Für jedes dieser Quadrate werden geographischen Koordinaten eindeutige Drei-Wörter-Adressen zugeordnet und umgekehrt. So lautet beispielsweise die genaue Adresse der Schenker-Zentrale in Essen ///smiling.always.seating. Die Deutsche Bahn ist über die DB Digital Ventures GmbH seit 2016 an what3words beteiligt. Mit DB Schenker erfolgt nun die erste konkrete Praxisanwendung.

Anzeige

Dank der Integration von what3words können ab sofort bereits deutlich mehr als 100.000 Kunden von DB Schenker über das Online-Portal eSchenker ihre Abhol- und Lieferorte durch die Dreiwortadresse online buchen.

Ungenaue Adressangaben stellen für Logistikunternehmen weltweit eine Herausforderung dar. Dies gilt insbesondere für weitläufige Anlagen wie Industriekomplexe, Lagerhallen oder Veranstaltungsorte, die häufig mehrere Zugänge haben. Das macht es oft schwierig, einen bestimmten Zustellungsort oder Lieferanteneingang schnell zu finden und anzusteuern. Durch die Integration von what3words in das Online-Portal „eSchenker“ wird dieses Problem für Kunden von DB Schenker behoben. Sie können den Abhol- und Bestimmungsort für ihre Sendungen künftig deutlich präziser ermitteln und angeben.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Logistik-Dienstleister

Gebrüder Weiss baut in Aldingen

Lauterach/Aldingen, 17.10.2016 - Gebrüder Weiss beging am 13. Oktober den Spatenstich für ein neues Logistikterminal in seiner süddeutschen Niederlassung in Aldingen/Tuttlingen. Das Terminal soll die bestehende Umschlagshalle am Standort ergänzen....

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite