Verbindungen ergänzt

Marvin Meyke,

TX Logistik erweitert Netzwerk um neue Rotterdam-Verbindung

Das Eisenbahnverkehrsunternehmen TX Logistik baut sein Netzwerk aus. Anfang Juli verstärkt das Unternehmen sein Angebot um eine Verbindung zwischen dem Hafen Rotterdam und Kornwestheim bei Stuttgart.

© boxXpress.de

Zunächst sind zwei Rundläufe pro Woche geplant. Das Terminal in Kornwestheim wird zum Produktionsstart direkt mit den Rotterdamer Terminals RSC, Euromax und ECT Delta verbunden. So werden die Containerterminals sowohl auf der Maasvlakte als auch im Rotterdamer Stadtgebiet angefahren. Die anderen Terminals in Rotterdam werden per Umfuhr bedient.  "Das neue Angebot verbindet nun auch die Wirtschaft in Baden-Württemberg mit dem umschlagstärksten Seehafen in Europa", sagt Berit Börke, Vorstand Vertrieb bei TX Logistik. "Wir nutzen dazu das Zugsystem boxXpress.de, an dem wir seit dessen Gründung beteiligt sind und das sich in den Seehafenhinterlandverkehren Hamburg und Bremerhaven über Jahre durch hohe Stabilität und Zuverlässigkeit bewährt hat."

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zukauf

DKV Euro Service erwirbt Styletronic

Der DKV Euro Service hat Styletronic erworben, einen Anbieter für IoT-basierte GPS-Ortung und Logistikmanagement. Noch im Laufe des Jahres sollen erste gemeinsame Lösungen für mehr Transparenz entlang der Lieferkette für Spediteure auf den Markt...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aus LT-manager 5/2019

Die Verkehrswende in 2020

Michael Schreckenberg lehrt an der Universität Duisburg-Essen als Professor für Physik von Transport und Verkehr. Einmal im Jahr richtet er sich an die Leser des LT-manager mit einem kritisch-humorvollen Expertenbeitrag über die Verkehrspolitik.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite