zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Zu Lande

Marvin Meyke,

PEMA bietet Pay-per-Use Angebot

Zu Lande: PEMA bietet Pay-per-Use Angebot

Herzberg/ Ismaning, 12.06.2018 - Der Nutzfahrzeuge-Vermieter PEMA bietet seinen Kunden mit Pema Rent Flex ein Pay-per-Use Angebot. Die Fahrzeuge werden für Neukunden zu einem monatlichen Grundpreis von 799 Euro angeboten. Inkludiert sind monatlich 2.000 Freikilometer sowie ein Fullservice-Vertrag von PEMA und Renault Trucks.

Der Mehrkilometerpreis beträgt bei einer Vertragslaufzeit von 36 Monaten 0,06 Euro je Kilometer. Das Angebot gilt vorbehaltlich der Verfügbarkeit und einer positiven Bonitätsprüfung. Die Fahrzeuge sind an der Aufschrift „PEMA Rental Solutions powered by Renault Trucks“ zu erkennen.

Das gesamte Leistungsspektrum von PEMA und Renault Trucks umfasst die Tages-, die Kurz- und die Langzeitmiete. Hinzu kommen modulare Serviceangebote, Corporate Design-Rahmenverträge, Subunternehmer-Modelle, Pool-Kilometervereinbarungen, Saisonraten sowie weitere bedarfsgerechte Lösungen wie zum Beispiel Fullservice-Verträge von PEMA und Renault Trucks, welche die Kunden und ihre Fahrzeuge umfassend absichern.

PEMA                                                                                                                                                                  PEMA ist Spezialist für Truck- und Trailervermietung in Europa und beschäftigt heute rund 500 Mitarbeiter. Der Fuhrpark umfasst mehr als 18.000 Einheiten. Das Unternehmen ist an fünfundzwanzig verschiedenen Standorten in neun europäischen Ländern aktiv.

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zukauf

DKV Euro Service erwirbt Styletronic

Der DKV Euro Service hat Styletronic erworben, einen Anbieter für IoT-basierte GPS-Ortung und Logistikmanagement. Noch im Laufe des Jahres sollen erste gemeinsame Lösungen für mehr Transparenz entlang der Lieferkette für Spediteure auf den Markt...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aus LT-manager 5/2019

Die Verkehrswende in 2020

Michael Schreckenberg lehrt an der Universität Duisburg-Essen als Professor für Physik von Transport und Verkehr. Einmal im Jahr richtet er sich an die Leser des LT-manager mit einem kritisch-humorvollen Expertenbeitrag über die Verkehrspolitik.

mehr...

Aus LT-manager 5/2019

HAVI rockt die Rampe

Wartezeit lässt sich nicht aussitzen, schon gar nicht an der Rampe. Um ihr zu begegnen, braucht es effiziente Maßnahmen wie eine verlässliche Echtzeit-Kommunikation unter allen Beteiligten. Die Cargoclix Zeitmanagement-Plattform „SLOT“ ermöglicht...

mehr...

Zu Lande

Digitaler Rückspiegel für bessere Rundumsicht

Seit Juni liefert Mercedes-Benz Trucks den neuen Actros serienmäßig mit der MirrorCam aus – als bislang weltweit als einziger Hersteller in der Branche. Der digitalen Rückspiegel kann einiges mehr als die herkömmlichen Haupt- und Weitwinkelspiegel,...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite