Nutzfahrzeuge

Marvin Meyke,

Design-Neuheiten des Mercedes-Benz Actros

Auf der IAA Nutzfahrzeuge feierte der neue Actros seine Messepremiere. Das Design des neuen Modells hat sich deutlich verändert.

Das Design des neuen Modells hat sich deutlich verändert. © Daimler

MirrorCam statt Außenspiegel

Eine besonders auffällige Neuerung: Statt herkömmlicher Außenspiegel setzt das Modell auf die sogenannte MirrorCam. Diese ersetzt sowohl Haupt- als auch Weitwinkelspiegel. Zum neuen Looks tragen auch die typischen Frontscheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht bei. Das neue serienmäßige LED-Tagfahrlicht soll dabei helfen, dass andere Verkehrsteilnehmer das Fahrzeug bestmöglich wahrnehmen.

"User Experience" des Fahrers bestimmt Cockpit-Design

Das Interieur Design wurde insbesondere nach den Bedürfnissen der Fahrer gestaltet. So lassen sich im Multimedia-Cockpit zwei freischwebende, hochauflösende Displays über Touch-Control-Pads im neu gestalteten Lenkrad bedienen. Beim Sekun­därdisplay ist zusätzlich noch die Direktsteuerung über den Touchscreen möglich. Gorden Wagener, Chief Design Officer Daimler AG: „ Der neue Actros ist aus Sicht des Designs revolutionär. Der Fokus liegt nicht mehr primär nur auf dem Exterieur – sprich Stahl und Eisen. Vielmehr rückt die Interaktion zwischen Fahrer und Lkw in den Mittelpunkt. Das sieht man auf den ersten Blick am neuen Interieur. Dieses ist clean im Sinne von modern und mit dem neuen HMI absolut Hightech und digital.“ Das Multimedia-Cockpit ermöglicht zudem das Abrufen der Funktionen der Assistenzsysteme, wie Predictive Powertrain Control und Active Drive Assist.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fuhrpark erweitert

Zeitfracht Gruppe expandiert

Die Zeitfracht Gruppe wächst weiter. Der Logistikkonzern investiert einen zweistelligen Millionenbetrag in die Erweiterung seines Fuhrparks: Das Unternehmen hat Optionen von 30 neuen Mercedes-Benz Actros-Trucks in Festbestellungen umgewandelt und...

mehr...

LNG-Zugmaschinen

Hoyer Group baut grüne Flotte aus

Für die Hoyer Group spielen alternative Antriebe mit Blick auf die Umwelt eine zentrale Rolle. Das Unternehmen baut seine Flotte sukzessive mit LNG-Zugmaschinen und CNG-Fahrzeugen aus. Jüngster Zuwachs: zwei LNG-Lkw, welche der Logistiker gemeinsam...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Image-Kampagne

Timocom-Gründer wird Transportbotschafter

IT-Unternehmer Jens Thiermann, Gründer der Frachtenbörse Timocom, möchte mit einem zum TV- und Podcasting-Studio umgebauten US-Truck auf Deutschlands Straßen in den kommenden Jahren das Ansehen der Branche über öffentlichkeitswirksame Aktionen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite