Nachhaltigkeit

Marvin Meyke,

Niederlande: Neues LNG-Anreizsystem

In den Niederlanden ist ein neues LNG-Anreizsystem für LNG angekündigt. Das System soll Logistikunternehmen unterstützen, die sich für den Kraftstoff entscheiden wollen

© PitPoint.LNG

Das System sieht einen Ausgleich von 18,7 Eurocent pro Kilo LNG vom 1. Januar 2020 bis zum 31. Dezember 2021 vor. Mit Inkrafttreten des Systems werden die 18,7 Eurocent von allen Tankstellenbesitzern und -betreibern in den Niederlanden direkt im Pumpenpreis verrechnet.

Verschiedene Anreize aus Nachbarländern, wie der 0%ige Verbrauchsteuersatz auf LNG in Belgien und die Mautbefreiung in Deutschland, führen bereits zu einem starken Anstieg der LNG-Trucks.  In den Niederlanden gibt es derzeit 27 LNG-Anlagen. Einige von ihnen befinden sich in der Nähe der Grenze zu Belgien und Deutschland, ideal gelegen für den internationalen Transportverkehr. 

"Ein großer Teil unserer Kunden an den LNG-Tankanlagen Roosendaal und Venlo kommt aus den europäischen Ländern Belgien, Deutschland, Italien, Spanien und Polen. Wir hoffen, dass dieses LNG-Anreizsystem in Kombination mit unseren verkehrsgünstig gelegenen Tankanlagen für den internationalen Transportverkehr die Umstellung auf LNG als alternativen Kraftstoff attraktiver macht. Die Einführung dieses Systems ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung eines nachhaltigen Verkehrs. Neben den Umweltvorteilen liefert es nun auch einen positiven Business-Case", sagt Jan Willem Drijver, Geschäftsführer von PitPoint.LNG.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zukauf

DKV Euro Service erwirbt Styletronic

Der DKV Euro Service hat Styletronic erworben, einen Anbieter für IoT-basierte GPS-Ortung und Logistikmanagement. Noch im Laufe des Jahres sollen erste gemeinsame Lösungen für mehr Transparenz entlang der Lieferkette für Spediteure auf den Markt...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aus LT-manager 5/2019

Die Verkehrswende in 2020

Michael Schreckenberg lehrt an der Universität Duisburg-Essen als Professor für Physik von Transport und Verkehr. Einmal im Jahr richtet er sich an die Leser des LT-manager mit einem kritisch-humorvollen Expertenbeitrag über die Verkehrspolitik.

mehr...

Aus LT-manager 5/2019

HAVI rockt die Rampe

Wartezeit lässt sich nicht aussitzen, schon gar nicht an der Rampe. Um ihr zu begegnen, braucht es effiziente Maßnahmen wie eine verlässliche Echtzeit-Kommunikation unter allen Beteiligten. Die Cargoclix Zeitmanagement-Plattform „SLOT“ ermöglicht...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite