Assistenzsysteme für mehr Sicherheit

Marvin Meyke,

Kühne + Nagel setzt auf Abbiegeassistenten

Kühne + Nagel wird für seine Landverkehrsflotte künftig nur noch Fahrzeuge erwerben, die mit einem Abbiegeassistenten ausgestattet sind. Die ersten 350 der neuen Flottenfahrzeuge sollen in Deutschland und Frankreich eingesetzt werden.

© Kühne + Nagel

Bei der Beschaffung der Fahrzeuge setzt das Unternehmen auf verschiedener Hersteller, um Erfahrungen mit unterschiedlichen Systemen sammeln zu können. Drei verschiedene technische Lösungen sollen beim Abbiegeassistenten zum Einsatz kommen: optische, radargestützte und ultraschallgeschützte Systeme. "Verkehrssicherheit ist ein wesentlicher Baustein unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Der Einsatz unterschiedlicher Systeme wird uns zusätzliche Erfahrungswerte liefern, mit denen wir die Verkehrssicherheit unserer Flotte weiter optimieren können. Damit tragen wir dazu bei, die Akzeptanz für das hochleistungsfähige Transportmittel LKW weiter zu erhöhen. Wir setzen dabei bewusst auf besonders schadstoffarme und energieeffiziente Maschinen", sagte Uwe Hött, Senior Vice President Landverkehr bei Kühne + Nagel.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

E-Lkw

Emissionsfrei und geräuscharm

Elektromobilität wird auch in der Logistik immer mehr zum Thema. Systemintegrator Framo stellt auf der Nufam nun seine erste Sattelzugmaschine mit 560 PS Antriebsleistung vor.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite