LNG als Brücke in die Zukunft

Martin Schrüfer,

Krummen Kerzers und Lidl Schweiz mit Hanse Globe ausgezeichnet

Große Ehre für die Krummen Kerzers AG: Der Logistikdienstleister erhält für sein Pilotprojekt „LNG – Brücke in die Zukunft“ zusammen mit Lidl Schweiz den Hanse Globe. Mit dem renommierten Preis würdigt die Logistik-Initiative Hamburg nachhaltige Projekte, die bereits umgesetzt sind oder aktuell realisiert werden. Krummen Kerzers und Lidl Schweiz investieren derzeit in den Aufbau eines LNG-Tankstellennetzes in der Schweiz sowie in die Anschaffung neuer Flüssiggas-Fahrzeuge. Ziel des Projektes ist die Reduzierung transportbedingter CO2-Emmissionen.

Peter Krummen, CEO Krummen Kerzers AG (3. v.l.), und Sabine Rapold, Projektleiterin LNG Lidl Schweiz nahmen in Hamburg den Hanse Globe für das gemeinsame Projekt „LNG – Brücke in die Zukunft“ entgegen. © BMVI

„Wir freuen uns außerordentlich, dass unser Kooperationsprojekt zusammen mit Krummen Kerzers mit dem Hanse Globe gewürdigt wird. Unser Projekt steht für Pioniergeist im Bereich der Nachhaltigkeit. Wir wollen aufzeigen, dass sich eine nachhaltige Logistik und Wirtschaftlichkeit gegenseitig nicht ausschließen. Der renommierte Hanse Globe ehrt und fördert unser Engagement und die Kooperation", betont Alessandro Wolf, Chief Operating Officer (COO) von Lidl Schweiz.

Durch das Projekt „LNG-Brücke in die Zukunft“ beabsichtigen Krummen Kerzers und Lidl, die transportbedingten CO2-Emmissionen langfristig zu senken. Aus diesem Grund planen die beiden Unternehmen den Aufbau eines LNG-Tankstellennetzes, welches die Ost/West-Hauptverkehrsachse in der Schweiz abdeckt. Bis 2020 will die Interessensgemeinschaft zudem bis zu 50 LNG-Fahrzeuge in Betrieb nehmen. Diese stoßen gegenüber konventionellen Diesel-Lkw rund 10 Prozent weniger CO2 aus, 35 Prozent weniger Luftschadstoffe und sogar 95 Prozent weniger Feinstaub. Darüber hinaus sind die LNG-Motoren nur halb so laut wie die Diesel-Aggregate.

Anzeige

Die Interessengemeinschaft von Krummen Kerzers und Lidl Schweiz zum Thema Flüssigerdgas ist nicht die erste Zusammenarbeit der beiden Unternehmen. Gemeinsam haben sie sich zuvor bereits der Initiative Lean & Green angeschlossen und damit verpflichtet, ihren CO2-Ausstoss innerhalb von fünf Jahren um 20 Prozent zu reduzieren. Für ihr nachhaltiges Engagement erhielten beide in diesem Jahr den Lean & Green Award. Peter Krummen, Geschäftsführer der Krummen Kerzers AG: „Nachhaltiges Handeln ist für uns eine unternehmerische Prämisse. Dass das Thema jetzt auch bei vielen Verladern an Bedeutung gewinnt, zeigt, dass dieser Weg richtig ist. Vor diesem Hintergrund ist die Verleihung des Hanse Globe eine schöne Bestätigung für unsere Arbeit.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ab Oktober

Zwei neue Vorstände bei MAN Truck & Bus

Der Aufsichtsrat der MAN Truck & Bus SE hat zwei Positionen im Vorstand neu besetzt. Christian Schenk (45) übernimmt zum 1. Oktober das Ressort Finanzen, IT und Recht der MAN Truck & Bus SE sowie in Personalunion das Finanzressort.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite