Kooperation ausgebaut

Marvin Meyke,

Zusammenarbeit auf der eisernen Seidenstraße

Hellmann Worldwide Logistics und die United Transport and Logistics Company – Eurasian Rail Alliance (UTLC ERA) haben am 6. Juni auf der transport logistic in München eine Absichtserklärung über den Ausbau der Zusammenarbeit auf der eisernen Seidenstraße unterschrieben.

Seidenstraße auf der Schiene: Auf der Messe transport logistic 2019 unterzeichneten Alexey Grom (Mitte), Präsident der UTLC ERA, und Matthias Magnor (2. v.r.), Chief Operating Officer von Hellmann Worldwide Logistics Road & Rail GmbH & Co. KG, eine Absichtserklärung über den Ausbau ihrer Zusammenarbeit. © Hellmann Worldwide Logistics

An dem Logistik-Joint Venture UTLC ERA sind die Staatsbahnen von Kasachstan, Weißrussland und Russland zu gleichen beteiligt. Das Ziel der Absichtserklärung ist es, die strategische Zusammenarbeit der beiden Unternehmen zu vertiefen. So soll die Weiterentwicklung effektiver Containertransporte zwischen Europa und China gemeinsam vorangetrieben und die Kapazitäten im Schienengüterverkehr in den kommenden Jahren nachhaltig gesteigert werden. "Wir freuen uns, in Hellmann Worldwide Logistics einen neuen Partner gefunden zu haben. Früher mussten unsere europäischen Kunden mit Kasachstan, Weißrussland und Russland sprechen, um den Transport ihrer Container zwischen Europa und China zu regeln. Heute finden sie in UTLC ERA einen zentralen Ansprechpartner für den Bahntransport durch alle drei Länder", so Alexey Grom, Präsident von UTLC ERA.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fuhrpark erweitert

Zeitfracht Gruppe expandiert

Die Zeitfracht Gruppe wächst weiter. Der Logistikkonzern investiert einen zweistelligen Millionenbetrag in die Erweiterung seines Fuhrparks: Das Unternehmen hat Optionen von 30 neuen Mercedes-Benz Actros-Trucks in Festbestellungen umgewandelt und...

mehr...
Anzeige

LNG-Zugmaschinen

Hoyer Group baut grüne Flotte aus

Für die Hoyer Group spielen alternative Antriebe mit Blick auf die Umwelt eine zentrale Rolle. Das Unternehmen baut seine Flotte sukzessive mit LNG-Zugmaschinen und CNG-Fahrzeugen aus. Jüngster Zuwachs: zwei LNG-Lkw, welche der Logistiker gemeinsam...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Image-Kampagne

Timocom-Gründer wird Transportbotschafter

IT-Unternehmer Jens Thiermann, Gründer der Frachtenbörse Timocom, möchte mit einem zum TV- und Podcasting-Studio umgebauten US-Truck auf Deutschlands Straßen in den kommenden Jahren das Ansehen der Branche über öffentlichkeitswirksame Aktionen...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite