Kooperation ausgebaut

Marvin Meyke,

Zusammenarbeit auf der eisernen Seidenstraße

Hellmann Worldwide Logistics und die United Transport and Logistics Company – Eurasian Rail Alliance (UTLC ERA) haben am 6. Juni auf der transport logistic in München eine Absichtserklärung über den Ausbau der Zusammenarbeit auf der eisernen Seidenstraße unterschrieben.

Seidenstraße auf der Schiene: Auf der Messe transport logistic 2019 unterzeichneten Alexey Grom (Mitte), Präsident der UTLC ERA, und Matthias Magnor (2. v.r.), Chief Operating Officer von Hellmann Worldwide Logistics Road & Rail GmbH & Co. KG, eine Absichtserklärung über den Ausbau ihrer Zusammenarbeit. © Hellmann Worldwide Logistics

An dem Logistik-Joint Venture UTLC ERA sind die Staatsbahnen von Kasachstan, Weißrussland und Russland zu gleichen beteiligt. Das Ziel der Absichtserklärung ist es, die strategische Zusammenarbeit der beiden Unternehmen zu vertiefen. So soll die Weiterentwicklung effektiver Containertransporte zwischen Europa und China gemeinsam vorangetrieben und die Kapazitäten im Schienengüterverkehr in den kommenden Jahren nachhaltig gesteigert werden. "Wir freuen uns, in Hellmann Worldwide Logistics einen neuen Partner gefunden zu haben. Früher mussten unsere europäischen Kunden mit Kasachstan, Weißrussland und Russland sprechen, um den Transport ihrer Container zwischen Europa und China zu regeln. Heute finden sie in UTLC ERA einen zentralen Ansprechpartner für den Bahntransport durch alle drei Länder", so Alexey Grom, Präsident von UTLC ERA.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Personalien

Zwei neue Top-Manager für Hellmann

Volker Sauerborn wird Anfang November neuer Chief Operating Officer Contract Logistics (COO CL) bei Hellmann Worldwide Logistics. Er folgt auf Robert Bommers. Darüber hinaus wird Sven Eisfeld ab dem 1. November die neu geschaffene Position des...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Zukauf

DKV Euro Service erwirbt Styletronic

Der DKV Euro Service hat Styletronic erworben, einen Anbieter für IoT-basierte GPS-Ortung und Logistikmanagement. Noch im Laufe des Jahres sollen erste gemeinsame Lösungen für mehr Transparenz entlang der Lieferkette für Spediteure auf den Markt...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aus LT-manager 5/2019

Die Verkehrswende in 2020

Michael Schreckenberg lehrt an der Universität Duisburg-Essen als Professor für Physik von Transport und Verkehr. Einmal im Jahr richtet er sich an die Leser des LT-manager mit einem kritisch-humorvollen Expertenbeitrag über die Verkehrspolitik.

mehr...

Aus LT-manager 5/2019

HAVI rockt die Rampe

Wartezeit lässt sich nicht aussitzen, schon gar nicht an der Rampe. Um ihr zu begegnen, braucht es effiziente Maßnahmen wie eine verlässliche Echtzeit-Kommunikation unter allen Beteiligten. Die Cargoclix Zeitmanagement-Plattform „SLOT“ ermöglicht...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite