Gut vernetzt für lange Strecken

Marvin Meyke,

Neuer Iveco S-WAY in Madrid präsentiert

Der für den Fernverkehr konzipierte Iveco S-WAY wurde auf einer internationalen Launch-Veranstaltung in Madrid vorgestellt. Als erstes Fahrzeug der neuen schweren Iveco WAY-Baureihe bietet er ein vollständiges Paket von Funktionen und Diensten, die auf den Fahrer, auf Nachhaltigkeit und auf ein hohes Maß an Konnektivität ausgerichtet sind und so neue Dienste ermöglichen.

Anlässlich der internationalen Einführung der neuen Iveco WAY-Reihe stellte Iveco unter anderem zwei Konzept-Trucks vor: das neue IVECO FIT CAB und Magirus. Die zwei Konzepte sollen Gegenstand eines gemeinsamen Arbeitsprozesses unter Einbeziehung von Fahrerwünschen werden. © Iveco

Iveco präsentierte sein neues Iveco S-WAY-Schwerfahrzeug für den Langstreckenverkehr Konvention in Madrid seinem Händlernetz, seinen Verkäufern, Kunden und den Vertretern der internationalen Presse. Mit dem neuem Iveco WAY-Schwerlastsortiment möchte das Unternehmen eine starke Verlagerung in Richtung der Bereitstellung einer integrierten und nachhaltigen Transportlösung, bei der die Dienstleistungen rund um das Produkt wichtiger werden als das Produkt selbst, erreichen.

Fahrerorientierung, Nachhaltigkeit und Konnektivität
Der Iveco S-WAY fügt dem bereits in vorherigen Generationen eingeführten Fortschritten eine neue Kabine hinzu, die auf die Bedürfnisse des Fahrers zugeschnitten ist. Angesichts des harten Wettbewerbs fordern Logistikdienstleister von ihren Flotten Verfügbarkeit, Effizienz und Produktivität auf höchstem Niveau. Mit dem neuen Iveco S-WAY möchte das Unternehmen diese Anforderungen erfüllen und bietet zudem  ein umfassendes Paket von Funktionen und Dienstleistungen an. Im Fokus dabei: Fahrerorientierung, Nachhaltigkeit und ein neues, erweitertes Konnektivitätsniveau, um die Gesamtbetriebskosten zu senken.

Anzeige

Neues Kabinen-Design
Das Design der neuen Kabine ist fahrerzentriert mit einem geräumigen Umfeld, Fahrergonomie und einer  Aufteilung, die Funktionalität mit Komfort verbindet. Zudem trägt das Design der Kabine mit der verstärkten Struktur  und der deutlich verbesserten Sicht auch der Fahrersicherheit Rechnung. Das neue Design optimiert die aerodynamische Leistung und steigert die hervorragende Kraftstoffeffizienz des Fahrzeugs nach Unternehmensangaben um bis zu 4%.

Fahrerzentriert: das Kabinen-Design der neuen Schwerlastreihe von Iveco. © Iveco

Der vernetzte Lkw
Mit einem Plus an Konnektivität möchte Iveco den Fahrern das Leben an Bord erleichtern: Diese können dank fortschrittlicher Fahrerunterstützung und Fahrstilrückmeldungen in Kombination mit Services, über die benutzerfreundliche MyIveco EASY Way App effizient arbeiten. Die Connectivity Box sammelt, verarbeitet und tauscht im Iveco S-WAY Daten in Echtzeit aus. Die zugehörige Serviceplattform wurde gemeinsam mit Microsoft entwickelt. Besitzer und Fahrer sind über das MyIVECO-Portal und die App ständig mit dem Fahrzeug auf ihrem mobilen Gerät oder PC verbunden.

Konzept-Trucks: Magirus und Fit Cab
Anlässlich der internationalen Einführung der neuen Iveco WAY-Reihe stellte Iveco zwei Konzept-Trucks vor: das neue Iveco FIT CAB und Magirus. Diese beiden Konzepte sollen Gegenstand eines gemeinsamen Arbeitsprozesses unter Einbeziehung von Fahrerwünschen werden.

Gerrit Marx, Präsident Nutz- und Spezialfahrzeuge, erklärte: "Bei der Entwicklung unserer Produkte verfolgen wir einen kunden- und fahrerorientierten Ansatz: Sie nehmen an unseren Feldtests teil und geben uns mit ihren Erkenntnissen und Rückmeldungen Orientierung. Mit diesen Konzepten möchten wir gemeinsam mit den Fahrern und Eigentümern diese aussagekräftigen Fahrzeuge entwickeln und vor allem möchten wir sie in einen Dialog über ihre Aufgabe einbinden, um die nächsten Lastkraftwagen genau auf ihre Bedürfnisse und Wünsche abzustimmen - Lastkraftwagen, die von der Kunden für die Kunden. "

Mit den Konzepten führt Iveco ab dem 19. Juli auf dem Nürburgring eine Reihe von Kundenworkshops  bei allen Rennen der Truck-Racing-Europameisterschaft 2019 durch.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

E-Lkw

Emissionsfrei und geräuscharm

Elektromobilität wird auch in der Logistik immer mehr zum Thema. Systemintegrator Framo stellt auf der Nufam nun seine erste Sattelzugmaschine mit 560 PS Antriebsleistung vor.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite