Neues Modell für Coiltransport

Marvin Meyke,

Fliegl erweitert Portfolio

Stahltransporteur Siebel setzt auf einen dreiachsigen SDS 390 RoadRunner X-tra Long von Fliegl in der neuen Coil-Ausführung. Mit einer Innenlänge von 15.030 Millimeter nimmt der extralange Sattel sicher und trocken auch besonders lange Bauteile auf und bietet mehr Platz für Coils, die in der 8.040 mm langen Coilmulde lagern.

© Fliegl

Bei einer Spedition, die vor allem Stahlprodukte fährt, steht Nutzlast im Vordergrund – sollte man meinen. Doch Arne Siebel von der Spedition Siebel aus Kreuztal erklärt: "Stahl gibt’s in allen Formen und Längen, und wir fahren auch oft Trapezbleche, die in 14,7 Meter Länge aus dem Werk kommen. Auch Rundstahl oder Träger sind oft zu lang für einen Standardtrailer, bei dem müssten dann die Türen offenbleiben." Das ist allerdings verboten, zudem könnte die Ladung nass werden – schlecht bei Stahlprodukten, die schnell Flugrost ansetzen können. Daher hat Siebel bei Fliegl einen dreiachsigen SDS 390 RoadRunner X-tra Long bestellt. Dieser ist mit diversen Ladungssicherhungsmöglichkeiten ausgestattet: Load-Lock-Profile zur leichten Spanngurteinhängung, steckbare Zurradapter auf jeder Coilstütze, zudem sind 9 Paar Zurrösen mit je fünf Tonnen Tragkraft im Bereich der Coilmulde eingelassen. Ein Crash-Blocker aus Stahl am Boden der Stirnwand schützt den Fahrer im Falle eines Unfalls. Um die Beladung mit extralangen Stahlgütern zu erleichtern, wurde ein hochfester Non-Elastic-Dachholm verbaut, der praktisch nicht durchhängt, auch wenn alle Rungen auf der vollen Ladebreite geöffnet sind.

Anzeige

Großen Wert legte Siebel zudem auf die Versiegelung des 30 mm starken Ladebodens. Schon seit zehn Jahren rüstet die Spedition alle Trailer mit leichten Felgen aus, auch der neue X-tra Long rollt auf schicken und leichten Alcoa Dura-Bright-Alufelgen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Brennstoffzellen-Lkw

Wasserstoff marsch!

Daimler stellt mit seinem Wasserstoffkonzept die Weichen für den Lkw-­Antrieb der Zukunft. Bis dahin muss allerdings noch viel Arbeit auf dem ­Weg zum emissionsfreien Nutzfahrzeug investiert werden.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite