Zu Lande

Martin Schrüfer,

Eurogate und ver.di einigen sich

Wilhelmshaven, 07.04.14 - In der Frage, wie es nach dem Auslaufen der Kurzarbeit am EUROGATE Container Terminal Wilhelmshaven Ende März weitergeht, haben sich ver.di und die EUROGATE-Geschäftsleitung auf einen Beschäftigungssicherungsvertrag geeinigt.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verzichten im Rahmen dieser Lösung auf knapp 15 Prozent des Grundlohns. Als Gegenzug sichert EUROGATE der Belegschaft eine Beschäftigungsgarantie für die Dauer eines Jahres zu. In diesem Jahr soll der Hafen in Schwung kommen. Mit nachfolgendem Statement von Eurogate-CTW-Chef Mikkel Andersen ist eigentlich alles gesagt:
„Es steht für uns außer Zweifel , dass der Containertiefwasserhafen seine Position am Markt erobern wird. Die Frage ist nur, wann das der Fall sein wird. Das P3-Konsortium hat angekündigt, Wilhelmshaven mit zwei Diensten in seinen Fahrplan aufzunehmen. Solange die Genehmigung der Wettbewerbsbehörden zur Bildung des Konsortiums aber aussteht, fehlen uns die Details, um sicher planen zu können. Daher müssen wir alle Instrumente einsetzen, mit denen wir die Zeit flexibel überbrücken können. Alle Beteiligten haben die Notwendigkeit der Maßnahmen erkannt und ziehen gemeinsam an einem Strang. Wir glauben an die Zukunft“ ms
Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

News LT People

Chinesische Konsuln besuchen JadeWeserPort

Wilhelmshaven, 28.07.2016 – Zwei hochrangige Vertreter des Generalkonsulates der Volksrepublik China in Deutschland besuchten am 21. Juli den Seehafenstandort Wilhelmshaven. Generalkonsul Sun Congbin und Wirtschaftskonsul Tao Bailiang aus Hamburg,...

mehr...

Zu Wasser

Eurogate legt zu

Bremen, 27.04.2015 - Der Eurogate-Konzern blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 zurück. Das Unternehmen steigerte sein Betriebsergebnis (EBIT) um 10,2 Prozent auf 76,5 Millionen Euro (Vorjahr: 69,4 Millionen Euro). Der...

mehr...
Anzeige

Zu Wasser

JadeWeserPort: Friede in Wilhelmshaven

Wilhelmshaven/Hannover, 20.01.14 - Die JadeWeserPort Realisierungsgesellschaft hat ein Problem weniger. Einer Meldung des niedersächsischen Wirtschaftsministerium zufolge ist der Streit zwischen Betreiber Eurogate und den Bauherren...

mehr...

Zu Wasser

Wilhelmshaven macht Eurogate Kummer

Bremen, 16.04.13 - Der EUROGATE-Konzern konnte im Geschäftsjahr 2012 sowohl den Konzernumsatz von 654 Millionen Euro als auch den Containerumschlag von 13,3 Millionen TEU auf Vorjahresniveau stabil halten. Der Konzernjahresüberschuss ging...

mehr...

Zu Lande

Eurogate auf Vorjahresniveau

Bremen, 04.03.13 - Die Containerterminals der Eurogate-Gruppe behaupteten ihre Marktposition: In 2012 schlug die europaweit tätige Betreibergruppe 13,3 Millionen Standardcontainer (TEU) um, und blieb damit insgesamt auf einem zum Vorjahr...

mehr...

Zu Wasser

JadeWeserPort: Ab 5. August 2012 geht's los

Wilhelmshaven/Bremen, 28.05. - Der Streit um den Inbetriebnahmetermin des neuen Container-Tiefwasserhafens in Wilhelmshaven ist beigelegt - Die Kontrahenten einigten sich außergerichtlich auf einen Start zum 5. August 2012 und unterzeichneten am...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite