Digitale Mautabrechnung

Marvin Meyke,

DKV Mautboxen bald auf italienischen Autobahnen akzeptiert

Autostrade per l'Italia S.p.A., der Betreiber des größten Autobahnnetzes in Italien, hat einen Vertrag über die digitale Mautabrechnung durch die DKV BOX Italia für Lkw über 3,5 Tonnen unterzeichnet. Der Vertrag bestätigt den DKV Euro Service als durch den italienischen Verband der Autobahn- und Tunnelbetreiber (AISCAT)zertifizierten Dienstleister.

© DKV Euro Service

Mit einem über 3.000 Kilometer langen Straßennetz betreibt Autostrade per l'Italia mehr als die Hälfte der mautpflichtigen Autobahnen in Italien. In naher Zukunft soll auch die DKV Box Europe zugelassen werden.

"Dies ist ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte unseres Unternehmens", sagt Jérôme Lejeune, Geschäftsführer Maut beim DKV Euro Service. "Wir freuen uns sehr, dass wir dank Autostrade per l'Italia einen enorm wichtigen ersten Schritt gemacht haben, um unseren Kunden eine eigene Box zur Abrechnung der italienischen Maut für LKW über 3,5 Tonnen anbieten zu können." Roberto Tomasi, CEO von Autostrade per l'Italia, fügt hinzu: "Der DKV Euro Service ist ein wichtiger strategischer Partner für die Entwicklung digitaler Dienste in unserem Netz, die wir durch die Förderung des Wettbewerbs unter den besten Marktteilnehmern managen. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit".

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Klares Statement

Iveco setzt auch auf Bahnverladung

Um die CO2-Belastung in den Werksverkehren bis 2024 um wenigstens 20 Prozent zu senken, findet unter anderem der Transport der Daily Baureihe ab dem Werk Suzzara zu einem neuen Distributionszentrum in Rheine jetzt mit der Bahn statt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite