Neuer Logistik-Hub

Marvin Meyke,

DB Schenker stellt neues Logistikzentrum in Augsburg vor

Das GVZ Augsburg bildet einen strategisch wichtigen Standortfaktor für die Region Augsburg/Bayrisch Schwaben und stellt in zentraler Lage zwischen Ulm und München eine Drehscheibe für den Güterverkehr dar. In einer feierlichen Eröffnungsveranstaltung am 8. Oktober präsentierte DB Schenker im GVZ Augsburg eine neue Logistikhalle mit einer Gesamtlagerfläche von 38.000 Quadratmeter.

Karl-Heinz Emberger, CEO Schenker Deutschland © DB Schenker

KUKA und MediaShop Gruppe als Kunden
Der Logistikdienstleister betreut dort international tätige und für den Standort Augsburg zentral bedeutende Unternehmen wie den Roboterhersteller KUKA und die MediaShop Gruppe. Inklusive der zuletzt in Betrieb genommenen neuen Lagerhalle verfügt DB Schenker damit am Standort über eine kommerzielle Nutzfläche für die Kontraktlogistik von 78.000 Quadratmeter. In der Region Augsburg betreibt das Unternehmen an mehreren Standorten unterschiedliche Logstikgeschäfte auf insgesamt rund 140.000 Quadratmeter.

"Eine äußerst erfolgreiche Win-Win-Situation für die Region"
Für die Schenker Deutschland AG begrüßte CEO Karl-Heinz Emberger die Gäste und unterstrich die Bedeutung desStandortes im GVZ Augsburg: "Das wachsende Engagement von DB Schenker am Standort Augsburg stellt eine äußerst erfolgreiche Win-Win-Situation für die Region und alle beteiligten Unternehmen dar. Als global aufgestellter Logistiker stellen wir der Wirtschaft ein integriertes logistisches Netzwerk zur Verfügung, das für die Wettbewerbsfähigkeit sowohl der Industrie als auch des Handels essentiell ist." Emberger dankte allen Beteiligten für deren Einsatz bei der Umsetzung, insbesondere auch den politisch Verantwortlichen, die die Rahmenbedingungen setzen.

Anzeige

Ralf Schmidtmann, Geschäftsführer der GVZ Entwicklungs GmbH, zeigte  die Entwicklung im GVZ Augsburg auf und blickte in die Zukunft. In anschließenden Diskussionsforen sprachen weitere Vertreter aus Wirtschaft und Politik sowie derjenigen Unternehmen, für die DB Schenker Logistikaufgaben in den neuen Flächen übernimmt. Zu Gast war unter anderem Klaus König, Vorsitzender der Geschäftsführung von KUKA Robotics.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zukauf

DKV Euro Service erwirbt Styletronic

Der DKV Euro Service hat Styletronic erworben, einen Anbieter für IoT-basierte GPS-Ortung und Logistikmanagement. Noch im Laufe des Jahres sollen erste gemeinsame Lösungen für mehr Transparenz entlang der Lieferkette für Spediteure auf den Markt...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aus LT-manager 5/2019

Die Verkehrswende in 2020

Michael Schreckenberg lehrt an der Universität Duisburg-Essen als Professor für Physik von Transport und Verkehr. Einmal im Jahr richtet er sich an die Leser des LT-manager mit einem kritisch-humorvollen Expertenbeitrag über die Verkehrspolitik.

mehr...

Aus LT-manager 5/2019

HAVI rockt die Rampe

Wartezeit lässt sich nicht aussitzen, schon gar nicht an der Rampe. Um ihr zu begegnen, braucht es effiziente Maßnahmen wie eine verlässliche Echtzeit-Kommunikation unter allen Beteiligten. Die Cargoclix Zeitmanagement-Plattform „SLOT“ ermöglicht...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zu Lande

Digitaler Rückspiegel für bessere Rundumsicht

Seit Juni liefert Mercedes-Benz Trucks den neuen Actros serienmäßig mit der MirrorCam aus – als bislang weltweit als einziger Hersteller in der Branche. Der digitalen Rückspiegel kann einiges mehr als die herkömmlichen Haupt- und Weitwinkelspiegel,...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite