Fuhrpark erweitert

Marvin Meyke,

88 neue Kögel 2-Achs-Mega-Auflieger für Elflein

Mit 88 Kögel Mega-Aufliegern der Novum-Generation erweitert die Elflein Spedition & Transport GmbH ihren Fuhrpark. Das Unternehmen setzt die neuen Auflieger künftig für Kunden aus unterschiedlichen Industriebereichen wie dem Automotive-just-in-time-Business oder der Papier- und Druckindustrie ein.

Kögel 2-Achs-Mega im Elflein-Design © Kögel

Mit derzeit über 1.400 Mitarbeitern und täglich 1.450 Transporten und entsprechender Lagerfläche deckt Elflein die Geschäftsfelder Transport, Systemverkehre (JIT/JIS), Lager und Logistik sowie Outsourcing von Transport und Lagerei ab.

Zwei 10-Tonnen-Achsen
Die für die Zulieferung in der Automobilbranche gut geeigneten Kögel 2-Achs-Volumenauflieger sind mit einem verstärkten Fahrgestellrahmen für 10-Tonnen-Achsen ausgestattet. Damit profitiert Elflein von einem geringeren Eigengewicht, einer höheren Laufruhe durch den längeren Achsabstand von 1.810 Millimetern sowie von niedrigeren Betriebs- und Kraftstoffkosten. Das Be- und Entladen von drei gestapelten Gitterboxen ist dank lichter Innenhöhe von drei Metern und des zur Serienausstattung gehörenden mechanisch-hydraulischen Hubdachs einfach möglich. Es vergrößert die seitliche Durchladehöhe vorne um 600 Millimeter und hinten um 600 Millimeter auf über drei Meter.

Neben Vorteilen wie die neue Luft- und Lichtkonsole an der Vorderwand, die die Kräfte über den Längsträger in den Rahmen einleitet, dem neuen Außenrahmenprofil, das die Erreichbarkeit der Vario-Fix Zurrpunkte stark erhöht, und den variablen Lattentaschen, kommen die Kögel Mega-Auflieger mit einer umfangreichen Serienausstattung. Die serienmäßig enthaltenen 13 Paar Zurrbügel sind mit seitlichen Griff-Haken für ein einfacheres Handling versehen und verfügen über eine Zugkraft von 2.500 Kilogramm. Zudem sind die Mega-Auflieger auch nach DIN EN 12642 Code XL zertifiziert. Für den Einsatz im Automotive-Segment erfüllen die Mega-Auflieger in Verbindung mit der nötigen Individualausstattung wie einem Palettenanschlag und einer Stirnwandaufdopplung die Anforderungen der Daimler-Richtlinie 9.5 zur Ladungssicherung.

Anzeige

Individuell ausgestattet
Die Auflieger haben zudem den Kögel Strong & Go-Aufbau. Er besteht aus dem Aufbau der Novum-Generation in Kombination mit einer mit Gurtaussteifungen verstärkten Kögel Integral-Dachplane. Dank dieser Lösung sind Einstecklatten für die Erfüllung von DIN EN 12642 Code XL sowie der Daimler-Richtlinie 9.5 beim Transport von Gitterboxen und gebänderter Ladung nicht mehr nötig. Zur weiteren Individualausstattung gehören ein Achslift für die zweite Achse, Werkzeugkästen, LED-Umrissleuchten, LED-Mehrkammerleuchten, eine Lagerung für 32 Einstecklatten und vieles mehr.

Dauerhafter Schutz vor Korrosion
Bei den 88 Kögel Aufliegern ist der gesamte Fahrzeugrahmen durch die Nano-Ceramic-Technologie plus KTL-Beschichtung mit anschließender UV-Lackierung nachhaltig vor Korrosion geschützt.

Die neuen Kögel Auflieger bezieht Elflein über Leckert Fahrzeughandel, Kögels Vertragshändler im Raum nördliches Bayern und südliches Hessen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite