Mobile Lösung

Marvin Meyke,

Transportaufträge per Smartphone und Tablet managen

Mit zahlreichen Neu- und Weiterentwicklungen präsentiert sich die Logistische Informationssysteme AG (LIS) am 10. und 11. April auf der Logistics & Distribution in Zürich. Im Fokus: die neue mobile Anwendung AppSped, die es ermöglicht, Transportaufträge schnell und einfach über mobile Endgeräte abzuwickeln.

Auf der Logistics & Distribution präsentiert die LIS AG unter anderem ihre mobile Anwendung AppSped, mit der Transportaufträge über Smartphones und Tablets abgewickelt werden. © LIS AG

Die App unterstützt die Fahrer außerdem bei diversen Abläufen, von der Kommunikation bis hin zur Schadensdokumentation. Zudem zeigt LIS auf der Fachmesse in Zürich das speziell für den Ladungsverkehr konzipierte FTL-Modul. Bei der Konzeption von AppSped war dem Unternehmen besonders wichtig, mit der Entwicklung moderner, intuitiv bedienbarer Oberflächen, auch komplexe Zusammenhänge einfach abbilden zu können. Zusätzlich bietet das neue Tool zahlreiche Funktionen, die die Fahrer in ihrem Arbeitsalltag unterstützen – unter anderem einen integrierten Workflow-Manager.

Vorteilhaft für die Disponenten: Mit der Anwendung lassen sich Aufträge auf elektronischem Weg direkt an die Fahrer zu senden. Außerdem stellt die App alle relevanten Informationen über die jeweiligen Arbeitsschritte und Prozesse in Echtzeit zur Verfügung. "Wir registrieren noch immer eine wachsende Nachfrage nach mobilen Lösungen für das Auftragsmanagement. Darauf haben wir nun mit der Entwicklung von AppSped und dem Ausbau unserer webbasierten Produktfamilie reagiert", erläutert Rolf Hansmann, Vorstand der Logistische Informationssysteme AG.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite