Upgrade für Fahrerkarten

Martin Schrüfer,

BigMove führt digitalen Führerschein ein

Die BigMove AG wird bei Qualifizierungsnachweisen digital. Sämtliche Fahrer des Schwertransportnetzwerkes werden nach und nach mit persönlichen Fahrerkarten im Scheckkartenformat ausgestattet. Neben allgemeinen und individuellen Informationen befindet sich auf der Karte ein QR-Code. Er bildet das Herzstück des in der Branche neuen Kartensystems.

Mit jedem Smartphone oder Tablet auszulesen, sind hinter dem QR-Code die arbeits- und sicherheitsrelevanten Daten der jeweiligen Fahrer hinterlegt. Individuelle Nachweise zur Berechtigung zum Führen und Bedienen von Fahrzeugen und Maschinen, können in Sekundenschnelle abgerufen werden, genau wie Schulungs- und Qualifizierungsnachweise. Mit den Informationen hinter dem QR-Code wird die Fahrerkarte praktisch zum digitalen Führerschein im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung.

© BigMove

Von der Einführung des neuen Systems verspricht sich die BigMove AG mehr Transparenz. Sämtliche Befähigungen zum Führen von Schwertransporten sind sofort abrufbar und können von den Fahrern sofort nachgewiesen werden. Dies gilt besonders für Überprüfungen zum Arbeitsschutz an den Be- und Entladestationen, aber auch für Polizeikontrollen. Digitale Dokumentationen stoßen auch bei den Behörden auf eine wachsende Akzeptanz.
Für die Aktualität der hinterlegten Nachweise sorgt die BigMove AG. Sie pflegt die Dokumentation mit einer eigens geschaffenen Software und hält so die fahrerrelevanten Daten immer auf dem neuesten Stand.

Anzeige

 „Von der Einführung des neuen digitalen Führerscheins für unsere Fahrer versprechen wir uns mehr Transparenz. Dies gilt vor allem unter Aspekt der Sicherheit von Schwertransporten. Über die Karte, die jeder unserer Fahrer bei sich trägt, sind alle wichtigen Informationen sofort sichtbar“, so der Vorstandsvorsitzender der BigMove AG Olaf Beckedorf. Bis zum Ende des Jahres soll das Projekt abgeschlossen sein. Dann soll jeder der 1.000 Fahrer der BigMove AG mit seinem persönlichen digitalen Führerschein ausgestattet sein.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fuhrpark erweitert

Zeitfracht Gruppe expandiert

Die Zeitfracht Gruppe wächst weiter. Der Logistikkonzern investiert einen zweistelligen Millionenbetrag in die Erweiterung seines Fuhrparks: Das Unternehmen hat Optionen von 30 neuen Mercedes-Benz Actros-Trucks in Festbestellungen umgewandelt und...

mehr...

LNG-Zugmaschinen

Hoyer Group baut grüne Flotte aus

Für die Hoyer Group spielen alternative Antriebe mit Blick auf die Umwelt eine zentrale Rolle. Das Unternehmen baut seine Flotte sukzessive mit LNG-Zugmaschinen und CNG-Fahrzeugen aus. Jüngster Zuwachs: zwei LNG-Lkw, welche der Logistiker gemeinsam...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Image-Kampagne

Timocom-Gründer wird Transportbotschafter

IT-Unternehmer Jens Thiermann, Gründer der Frachtenbörse Timocom, möchte mit einem zum TV- und Podcasting-Studio umgebauten US-Truck auf Deutschlands Straßen in den kommenden Jahren das Ansehen der Branche über öffentlichkeitswirksame Aktionen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite