Aus LT-manager 1/2020

Martin Schrüfer,

Editorial zur 50. Ausgabe

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
willkommen zur 50. Ausgabe von LT-manager: Eine schöne Zahl, die wir als Ansporn nehmen, auch die kommenden 50 Ausgaben mit viel Meinung, spannenden Interviews, Hintergrundberichten und hochwertiger Aufmachung für Sie zu gestalten.

Martin Schrüfer, Leitender Chefredakteur © Oliver Tamagnini

Zwischen der ersten Ausgabe des Premium-Magazins für Logistik und Transport im Oktober 2010 und der vorliegenden Ausgabe liegt fast eine Dekade, im Oktober wird dann auch offiziell gefeiert. 2010 waren die Lehman-Pleite und die Nachwirkungen der Wirtschaftskrise noch in aller Munde. Ich hoffe sehr, dass sich aus den Nach­richten über das Corona-Virus kein ähnliches Szenario ergibt. Meine Meinung: ­Mit Panikmache erreicht niemand was, jetzt ist vor allem die Forschung gefordert.

Das Editorial der 50sten Ausgabe ist der richtige Ort, eine Autorin ins Rampenlicht zu stellen, die uns von Ausgabe eins an begleitet. Die Journalistin und Logistik-Multiaktivistin (IFOY, Logistics Hall Of Fame, Verkehrsministerium?) Anita Würmser hat für LT-manager nun 50 Kolumnen veröffentlicht. Ausgabe für Ausgabe durften wir lesen, was Würmser wurmt. 50 mal offenes Visier nach dem Motto „Nur die Harten kommen in den Garten“. Danke, Anita!

Der aktuellen Kolumne („Corona der Schöpfung“) von Anita Würmser hefte ich ein passendes Zitat von Albert Einstein an: „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher“. Dies gilt nicht nur für die Wahrnehmung von Gefahren, sondern leider auch für weite Teile der gegenwärtigen gesellschaftlichen Entwicklungen.

Anzeige

LT-manager lesen Sie wieder Anfang Juni, bis dahin wünsche ich Ihnen intelligente Tage und Wochen.

Herzliche Grüße aus Haar

Martin Schrüfer
Leitender Chefredakteur

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Aus LT-manager 5/2019

Editorial: Mut und Wandel

Liebe Leserinnen, liebe Leser, mit „Mut und Wandel“ haben wir den Gastbeitrag von BVL-Chef Robert Blackburn überschrieben, Sie finden das sehr lesenwerte Stück auf Seite 38 und 39. Mit dem „Mut“ als Motto habe ich, wie an dieser Stelle in der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aus LT-manager 3-4/2019

Editorial: Mutig machen

Liebe Leserinnen, liebe Leser, waren Sie heute schon mutig? Haben Sie heute schon etwas ­Mutiges gemacht? Wenn nein, ist der Deutsche Logistik-­Kongress in Berlin offenbar genau das Richtige für Sie. Denn dort haben die Organisatoren der...

mehr...

LT-manager 2/19

Editorial: Das Monopoly für Erwachsene

Liebe Leserinnen, liebe Leser, dass es in der Logistik und im Transport noch Wichtigeres gibt als „Just in time“, Cut-off-Zeiten, Effizienz und so weiter, wird einem spätestens klar, wenn im Fernsehen Bilder von einer Naturkatastrophe in einem...

mehr...