Marktübersicht 12

Marvin Meyke,

Jungheinrich: JungheinrichWMS

Leistungsfähigkeit des Anbieters  
Jahr der Firmengründung 1953
Anzahl der Mitarbeiter ca. 15.000
Referenzen (Kunden) im Bereich WMS über 220, z.Bsp. KTM, BMW, Keller & Kalmbach,
Anzahl der aktiven Installationen über 300
Anzahl der aktiven User > 2300
In welchen Ländern laufen die Installationen? Australien, Belgien, China, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Mexiko, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Südafrika, Taiwan, Tschechien, Ungarn, USA, UAE
Größte Installation insgesamt Anzahl der User: 450
Größte Neuinstallationen in den letzten 2 Jahren und in welchen Ländern Deutschland, Schweiz, Großbritanien
Anwendungsarchitektur  
Systembasis  
Betriebssystem Server Windows
Datenbank Oracle, MS-SQL
Programmiersprache (n) C/C++, C#
Mehrschichtenmodell (Layer-Modell) 3-Tier
Web-Fähigkeit/Cloud-Fähigkeit/Unterstützung mobiler Endgeräte  
Welche Teile Ihres WMS sind zum heutigen Zeitpunkt Web-fähig? Reporting und Analyse
Wie sind zum Thema Web-fähigkeit/Cloud Ihre weiteren Planungen? Nein
Werden Funktionen speziell für die Nutzung mit mobilen Endgeräten (z.B. in Form von Apps) zur Verfügung gestellt? Reporting sowie die durchführung des operativen Lagerbetrieb mittels Datenfunkterminals
Wenn Ja, welche Betriebssysteme von mobilen Endgeräten (z.B. Tablet, Smartphone) werden unterstützt? Android, Windows
Datenkommunikation allgemein  
Unterstützung der Kommunikation und Datenaustausch (asynchron) Protokolle: FTP, SFTP, TCP/IP mittels propritären Protokoll, tRFC, ADO, ODBC Datenformate, CSV, Flat File, XML, IDOC, HTML, JSON
Unterstützung von Web-Anwendungen und Web-Services (synchron) Protokolle: SOAP, WSDL Datenformate: JSON, XML
Anbindung allgemeine Services und Adapter Keine Angaben
Einbindung eines "zentralen Datenmanagements"  
Erhalt von (Stamm-)Daten aus einem zentralen Datenmanagement Keine Angaben
Übertragung von Daten an ein zentrales Datenmanagement Keine Angaben
Stammdatenzugriffe  
Operative Stammdaten (senden/empfangen) senden/empfangen
Administrative Stammdaten  (senden/empfangen) senden/empfangen
Standardisiertes Authentifizierungsverfahren Keine Angaben
Bewegungsdatenzugriffe  
Aktive, zyklische bzw. zeitgesteuerte Abholung und Distribution von Daten Ja
Durch hinterlegte Regeln bzw. Ereignisse gesteuerter Datentransfer (Pull/Push-Verfahren) pull-verfahren
Abruf von Produktionsdaten (Get-Services) Ja
Integration von Produktionsdaten (Set-Services) Ja
Praktische Erfahrungen mit "Bus"-Architektur  
Mit welchen "BUS"-Produkten (Enterprise Service Bus) haben Sie bereits praktische Projekterfahrungen gesammelt? Keine Angaben
Leistungsumfang des Systems  
Stammdaten  
Mandantenfähigkeit Ja - vollumfängliche Unterstützung
Klientenfähigkeit je Mandant Ja - vollumfängliche Unterstützung
Artikelnummer mind. 40 Stellen Ja - vollumfängliche Unterstützung
EAN-Code-Verwaltung (Durchgängigkeit durch alle Prozesse) Ja - vollumfängliche Unterstützung
NVE-Verwaltung (min. 3 Ebenen - konfigurierbar) Ja
Lagerstammdaten (mandantenunabhängig)  
mind. 3 Ebenen: Ort, Bereich, Platz (konfigurierbar) Ja - umfangreiche Verwaltung von Lagerplatzinformationen
Schema für Platznummern je Bereich konfigurierbar? Ja - vollumfängliche Unterstützung
verschiedene Lagerplatztypen konfigurierbar Ja - Konfiguration von allen Lagertypen (Palettenregal, Blocklager, Fachboden, Automatiklager etc..)
Bestandsverwaltung  
Platzgenaue Bestandsverwaltung Ja - vollumfängliche Unterstützung
Revisionssichere Buchungen / Buchungs-Historie Ja - vollumfängliche Unterstützung
Palettenverwaltung Ja - vollumfängliche Unterstützung
Verwaltung Kartonagen und Verbrauchsmaterialien Ja - vollumfängliche Unterstützung
Karton- und Einzelstückverwaltung Ja - vollumfängliche Unterstützung
MHD-Verwaltung Ja - vollumfängliche Unterstützung
Chargenverwaltung Ja - vollumfängliche Unterstützung
Seriennummernverwaltung Ja - vollumfängliche Unterstützung
Gefahrstoff-Handling (Lagermengen, Zusammenlagerung etc.) Ja - vollumfängliche Unterstützung
Temperaturgeführte Lagerung Ja - vollumfängliche Unterstützung
Durchgängige elektronische Identifizierung der Waren durch Scannung, RFID u.ä. Ja - vollumfängliche Unterstützung
Konfigurierbare Bestandsreservierung für Aufträge je Mandant Ja - Unterstützung zahlreicher Reservierungsstrategien
Konsignation Ja - umfangreiche Unterstützung
Prozesse  
Automatische Zielplatzsuche bei Einlagerung nach konfigurierbaren Kriterien (Einlagerzonen) Ja - umfangreiche Funktionalitäten
Dynamische (chaotische) Lagerung Ja - vollumfängliche Unterstützung
Festplatzlagerung Ja - vollumfängliche Unterstützung
Automatischer Nachschub für Kommissionierplätze konfigurierbar Ja - vollumfängliche Unterstützung
Internes Staplerleitsystem Ja - vollumfängliche Unterstützung
Kommissionierung im Multi-Order-Pick-Verfahren konfigurierbar möglich Ja - vollumfängliche Unterstützung
2-stufige Kommissionierung konfigurierbar möglich Ja - vollumfängliche Unterstützung
dynamische und temporäre Kommissionierplätze Ja - vollumfängliche Unterstützung
Anbindung verschiedener Kommissioniersysteme (z.B. Scanner/MDE, Pick by Voice, Pick by Light, Datenbrille) Ja - eigene Hardware (RDT Terminals, Pick by Voice sowie eigenes Pcik by Voice Modul innerhalb des Jungheinrich WMS) zahlreiche Referenzen in der Anbindung von Pick by Light Systemen (z.Bsp. KBS, Fa. Aurin Kommissioniertechnik GmbH (Hillesheim), Produkt: SISA) und Put-to-Light Systemen.
Packplatz-Prozess bzw. Auftragskonsolidierung Ja - vollumfängliche Unterstützung
Verlade-Scannung Ja - vollumfängliche Unterstützung
Crossdocking-Funktionalität Ja - Basis Funktionalitäten
Retourenbearbeitung (Zuordnung Retoure zu Auftrag, Wiederverwertung) Ja - umfangreiche Funktionalitäten
Inventurmodul konfigurierbar Ja - vollumfängliche Unterstützung
Value Added Services Ja - umfangreiche Services wie Set-Building, Stücklisten oder Bundleing etc…
Leitstandsfunktionen zur Auftragssteuerung Ja - vollumfängliche Unterstützung von automatischer und manueller Auftragssteuerung
Reports / Leistungsauswertungen / KPI-System  
Personalplanungsfunktionen Ja - umfangreiche Funktionalitäten
Prozesskostenkalkulation Ja - umfangreiche Funktionalitäten
Abrechnungssystem Ja - umfangreiche Funktionalitäten
Leistungsauswertung Ja - umfangreiche Funktionalitäten
KPI-System Ja - umfangreiche Funktionalitäten
Schnittstellen / Anbindung externer Systeme  
Konfigurierbare Schnittstellenkonvertierung in verschiedene Formate Ja - Gleichzeitige Anbindung verschiedenster Host-Systeme mit unterschiedlichen Schnittstellenprotokollen und -formaten möglich
Schnittstelle zu Abrechnungssystem Das Jungheinrich WMS verfügt über ein eigenes Abrechnungsmodul, darüber hinaus wurde auch an weitere Software angebunden z.Bsp. EVA (von ANTON)
Schnittstelle zu KEP-Dienstleister und Speditionen Ja, bereits diverse Anbindunden realisiert
Anbindung Versandsystem Ja, einfache Anbindung verschiedenster Versandsysteme wie z.Bsp: AutoPak, Bizerba PSS, DHL Easylog, DPD PaketShop, EVA-System (Anton), GLS Uni-Box, Heidler Versandsystem, Hermes ProfiPaketService, Pitney Bowes VPWIN, ProShip, TNT Express, UPS WorldShip, V-LOG, ÖBB, ÖPost, Hellmeier, Danza etc...
Schnittstelle zu automatisierten Materialflusssystemen Das Jungheinrich WMS verfügt über ein vollintegriertes Materialflussrechner Modul  zur Steuerung und Management komplexer automatischer Lagersysteme (wie z.B. AKL, HKL, PbL, Transportsysteme)
Anbindung/Integration von sog. Cyber-physischen Systemen Lokalisierung von Staplern, Lokalisierung von Mitarbeitern
Schnittstelle zu ERP-Systemen Dank der konfigurierbaren Schnittstelle des Jungheinrich WMS ist eine gleichzeitige Anbindung verschiedenster Host-Systeme mit unterschiedlichen Schnittstellenprotokollen und -formaten möglich.
Schnittstelle zu Supply Chain Execution (SCE) Systemen -
Schnittstelle zu Data Warehouse Systemen Anbindung über ein externes Datenmodell auf welches vom Datawarehouse aus zugegriffen werden kann. Das externe Datenmodell ist abgesichert, sodass keine Performanceauswirkungen auf den operativen Betrieb entstehen.
Sonstige Prozesse  
"Look & Feel" des WMS Dank dem brandneuen, modernen Look&Feel bietet das Jungheinrich WMS  höchste Ergnomonie, intuitive Bedienbarkeit und eine der benutzerfreundlichen Oberflächen am WMS Markt.
Anwender-Dokumentation der Software Das Jungheirich WMS verfügt über eine integrierte Hilfe-Funktion direkt in der Software.
Schulungsangebote Je nach Bedarf können versch. Schulungen absolviert werden. Inbetriebnahme-Schulung, Schulungen zu Einzelmodulen (Reportgenerator,..) etc…
Archivierung/Reorganisation von Altdaten Ja, über entsprechende Einstellungen können die Reorganisationszyklen kundenspezifisch angepasst werden.
Simulation -
Alleinstellungsmerkmal  
Welche USPs besitzt Ihr WMS-Produkt Mit dem Jungheinrich WMS - der intelligenten und flexiblen Softwarelösung für die Intralogistik - wird der Warenfluss optimiert und das Lager einfacher und günstiger gesteuert. Die Jungheinrich WMS Produktpalette bietet dabei optimale Lösungen für jede Unternehmens- und Lagergröße, jeden Automatisierungsgrad und jede Branche, egal ob für ein neues oder bereits bestehendes Lager. Von der preisgünstigen Einstiegslösung mit dem WMS Series 2 hin zum umfassenden, perfekt auf den Kunden zugeschnittenen Jungheinrich WMS. Das Jungheinrich WMS ist dabei eines der besten System in der operativen Steuerung und Kontrolle (Annahme, Einlagerung, Lagerung, Kommissionierung, Verpackung) von Intralogistikprozessen. Es verfügt über ein vollintegriertes MFR Modul und ein hervorragendes Staplerleitsystem. Der modulare Aufbau und das mehrdimensionale Konfigurationsmodell des Systems sorgen für höchste Individualisierbarkeit ohne Sonderprogrammierungen. Besonders hevorzuheben ist die branchenweit einzigartige Vorwärtskompatibilität die auch in Zukunft sicherstellt, dass das Jungheinrich WMS immer release- und updatefähig bleibt.
IT-Management und Support  
Ausfallsicherheit Installation auf entsprechenden Cluster-Systemen (mit Active-Active-Cluster od. Cold-Standby je nach Kundenanforderung); Telgrammdatensicherung für alle kritischen Prozesse des Systems, sodass bei z.B. Rechnerneustart die Kommunkation weiter reibungslos ablaufen kann; darüber hinaus 24/7 Support mit Fernwartungszugriff, Proaktives Monitoring über VPN / Health Checks, Vor-Ort-Service
Standorte der Rechenzentren (falls angeboten) -
Zertifizierungen -
Standorte des Supports (Service Desks) Österreich
Sicherstellung Betriebszeit global 7x24 Ja, via Call-Center und Rufbereitschaften
Hotlinestruktur (1st Level, 2nd Level) 1st, 2nd and 3rd level support
Mehrsprachigkeit der Mitarbeiter Deutsch, Englisch, Französisch
Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite