Personalie

Wechsel in der Geschäftsführung von Weserport

Rudolf Egbert wurde Anfang April in die Geschäftsführung des Bremer Seehafendienstleisters Weserport berufen. Zuletzt war der 52-Jährige Geschäftsführer bei ArcelorMittal Commercial Germany. 

Rudolf Egbert, neuer Geschäftsführer von Weserport. © Weserport

Egbert folgt auf Glenn Kneipp, der sein Mandat als Weserport-Geschäftsführer planmäßig niederlegte und zu ArcelorMittal Bremen zurückkehrte. Er übernimmt die Verantwortung für die betrieblichen Prozesse im Hafen, während Heiner Delicat innerhalb der Weserport-Geschäftsführung für die Bereiche Vertrieb, Finanzen und Marketing zuständig sein wird. "Als ausgebildeter Informatiker ist Rudolf Egbert ein Spezialist auf dem Gebiet der Digitalisierung, die uns heute mehr denn je beschäftigt. Zudem verfügt er nicht nur über langjährige unternehmerische Managementerfahrung, sondern kennt auch die Herausforderungen unseres Bremer Hafenstandortes genau", begründete Weserport-Geschäftsführer Heiner Delicat. Egbert war über viele Jahre beim Stahlkonzern ArcelorMittal in verschiedenen Positionen beschäftigt und sammelte dort Managementerfahrung.

Über Weserport
Die Weserport GmbH ist ein Joint Venture der Rhenus-Gruppe und der ArcelorMittal Bremen GmbH. Der neutrale Seehafendienstleister schlug 2018 nach eigenen Angaben an den vier Terminals des Unternehmens über 8 Millionen Tonnen Seegüter um.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite