Intralogistik

Martin Schrüfer,

Koerber AG kauft inconso AG

Bad Nauheim, 02.04.2014 - Der Technologiekonzern Körber erwirbt die inconso AG. inconso ist ein führender Anbieter von Logistik-Software. Mit dem Erwerb, der noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörde steht, baut der Körber-Konzern sein Geschäftsfeld „Intralogistik“ weiter aus.

Mit dem Palettier- und Fördertechnik-Lösungsanbieter Langhammer GmbH, dem Generalunternehmer und Systemintegrator für automatisierte Intralogistiklösungen Aberle GmbH sowie dem Intralogistik-Softwareanbieter Aberle Software GmbH verfügt der Konzern bereits über ein Portfolio an Intralogistik-Technologien.

Von zehn Standorten in Deutschland und einem in Frankreich aus unterstützen rund 500 inconso-Mitarbeiter ihre Kunden von der Konzeption über die Umsetzung bis hin zur langfristigen Wartung ihrer logistischen Prozesse. Die inconso-Lösungen kommen dabei in diversen Branchen (Handel, Industrie und Logistikdienstleister) und bei einer Vielzahl international agierender Unternehmen zum Einsatz. Mit der „inconso Logistics Suite“ stellt das Unternehmen eigene Softwarelösungen bereit. Zusätzlich bietet inconso ihren Kunden SAP-Lösungen an. Die Marke inconso bleibt unter dem Dach des Körber-Konzerns erhalten. Der bisherige Vorstand aus Thomas Gries, Wilfried Pfuhl, Dr. Gerd Wintermeyer und dem Vorsitzenden Bertram Salzinger verantwortet weiterhin das operative Geschäft der inconso AG. „Wir freuen uns, mit der inconso AG unsere Aktivitäten im strategischen Zukunftsmarkt Intralogistik weiter ausbauen zu können“, so Richard Bauer, Vorstandsvorsitzender der Körber AG.

Anzeige

„Die inconso AG mit ihrer langjährigen und breiten Branchenerfahrung, einer engen und nachhaltigen Kundenbindung und ihren hochqualifizierten Mitarbeitern passt sehr gut zu uns. Mit unserem Portfolio von dann vier kompetenten Intralogistik-Spezialisten positionieren wir uns als starker Anbieter am Markt und können unseren Kunden das gesamte Spektrum von manuellen Lagerlösungen bis hin zu hochautomatisierten und flexiblen logistischen Prozes-sen und komplexen Warenströmen anbieten. Strategisch ergänzen sich beide Unternehmen, da die WMS-Lösungen von Körber sowohl in der Funktionalität als auch hinsichtlich des Branchenfokus komplementär zu den Software-Lösungen von inconso sind. Gemeinsam mit inconso werden wir zusätzliche Wachstumschancen nutzen können“, betont Hildemar Böhm, im Vorstand der Körber AG verantwortlich für das Geschäftsfeld „Intralogistik“.

„Die Unternehmen des Körber-Geschäftsfelds Intralogistik sind aus unserer Sicht ideale Partner für inconso. Durch Körber eröffnen sich neue Perspektiven, gerade auch auf den internationalen Märkten und bei neuen Kunden“, sagt Bertram Salzinger, Vorstandsvorsit-zender der inconso AG, zum Erwerb. Körber wird die Mehrheit der Anteile an der inconso AG übernehmen. Der Erwerb steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörde. red

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Intralogistik

inconso legt um 22 Prozent zu

Bad Nauheim, 23.04.13 - Im Geschäftsjahr 2012 verzeichnet inconso, Anbieter von Consulting- und Softwarelösungen für Logistik, eine Gesamtleistung von 51,2 Millionen €, dies entspricht einer Steigerung um 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das...

mehr...

Intralogistik

inconso steigert Umsatz in 2011

Bad Nauheim, 22.02. - Das Software- und Consultingunternehmen inconso hat gute Zahlen für das Geschäftsjahr 2011 veröffentlicht: Umsatz und Ergebnis vor Steuern wuchsen, die Aussichten auf das Jahr 2012 bezeichnet die Unternehmensleitung als...

mehr...

Intralogistik

inconso SAS verwaltet GRTgaz

Bad Nauheim, 24.03. - inconso SAS, die französische Tochtergesellschaft der inconso AG, erhielt von GRTgaz, dem Betreiber des französischen Erdgasnetzes, den Auftrag für die Lieferung des Lagerverwaltungssystems im Projekt PHILOGAZ. Zur Verwaltung...

mehr...
Anzeige

Intralogistik

Erste Order für Jungheinrichs neues RBG

Hamburg/Kamen, 13.06.2018 - Die Vahle Group, Hersteller von Energie- und Datenübertragungssystemen, hat Jungheinrich mit dem Bau eines automatischen Kleinteilelagers am Standort Kamen beauftragt. Herzstück der Anlage ist das neue Regalbediengerät...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite