LogiMAT 2020

Martin Schrüfer,

Hüngsberg präsentiert neue EDI-Systeme

In der Logistikbranche ist hinsichtlich Digitalisierung noch Luft nach oben, gerade in puncto Datenaustausch. Während etwa im Bereich Automotive der Electronic Data Interchange (EDI) seit Jahren zum (verbindlichen) Standard gehört, arbeiten viele Unternehmen in der Transportlogistik immer noch weitgehend mit Papier oder per E-Mail – und verpassen damit die Chance, ihre Prozesse schneller und kostengünstiger zu organisieren.

Die Hüngsberg GmbH hat deshalb als einer der ersten EDI Software Anbieter ausgereifte EDI-Lösungen entwickelt und verfügt, mittlerweile in zweiter Generation, über 38 Jahre Erfahrung auf diesem Gebiet. Geschäftsführerin Tania Hüngsberg-Cengil ist sich sicher: „Wer in der Logistik ein durchdachtes EDI-Datenhandling betreibt, kann wertvolle Wettbewerbsvorteile realisieren.“ Auf der LogiMAT 2020 zeigt der EDI-Pionier Hüngsberg seine EDI-Systeme in Halle 9 am Stand C32.

© Hüngsberg

Aber: EDI ist Vertrauenssache. Der Austausch sensibler Daten braucht ein sicheres Systemumfeld, und die Grundlage hierzu bildet eine sichere, professionelle Software und die optimale EDI-Anbindung. Dafür betreibt Hüngsberg am Standort Hallbergmoos (nördlich von München) eine hausinterne Entwicklungsabteilung. Mit über 10.000 verkauften EDI-Anwendungen weltweit und als ein First Mover in diesem Bereich verfügt Hüngsberg über Kompetenzen in dem speziellen Marktsegment.

Das Hüngsberg Produktportfolio umfasst EDI-Anwendungen, die dezidiert für den Einsatz im Logistikbereich geeignet sind. Beispiel 1: clearDAX, eine Kommunikations- und Konvertierungssoftware on demand (SaaS) zur Übersetzung standardisierter Geschäftsnachrichten von einem Quell- in ein Zielformat sowie für den Datenaustausch von und zu den Geschäftspartnern. Da keine eigene IT-Infrastruktur erforderlich ist und das bestehende ERP-System als Arbeitsoberfläche genutzt werden kann, stellt clearDAX eine Einstiegslösung dar. Beispiel 2: die Client-Server-Lösung ediDAX, bei der die Prozesse kundenspezifisch abbildbar sind. Ein- und ausgehende Nachrichten werden komplett automatisiert verarbeitet.

Anzeige

Tania Hüngsberg-Cengil: „Wir stehen für Preistransparenz, Kundenorientierung und State of the Art-Lösungen und sind davon überzeugt, dass vor allem auch Firmen aus dem Speditionsbereich stark von unserem Angebot profitieren können.“

Halle 9 Stand C32

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spürhund-Training bei Jungheinrich

Auf den Hund gekommen

Wenn man es in den Gängen des Ersatzteilzentrums von ­Jungheinrich im schleswig-holsteinischen Kaltenkirchen schnüffeln hört und plötzlich konzentrierte Vierbeiner durch die Räume schnellen, trainiert die Hundestaffel der Landespolizei für den...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite