Intralogistik

Martin Schrüfer,

Ehrendoktorwürde für Michael ten Hompel

Intralogistik: Ehrendoktorwürde für Michael ten Hompel

Die ungarische Universität Miskolc hat Prof. Dr. Michael ten Hompel, geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML und Inhaber des Lehrstuhls für Förder- und Lagerwesen an der Technischen Universität Dortmund, am 30. Juni 2017 mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet.

Intralogistik: Ehrendoktorwürde für Michael ten Hompel

Prof. Dr. Michael ten Hompel trägt seit heute eine weitere Auszeichnung. Einstimmig ist der Senat der traditionsreichen Universität Miskolc dem Vorschlag des ungarischen Instituts für Logistik gefolgt und hat dem Dortmunder Forscher den Ehrendoktortitel verliehen. Damit honoriert die Universität die besonderen wissenschaftlichen Verdienste ten Hompels für die Logistikforschung in Ungarn. Zugleich sei der Titel eine Anerkennung für die Arbeit des Instituts für Logistik und eine Stärkung der Logistik als Wissenschaftsdisziplin an der Universität Miskolc. Ten Hompels Ernennung verhelfe der Logistikforschung in Ungarn zu einem höheren Stellenwert, heißt es in der Begründung.

Prof. Dr. Michael ten Hompel ist geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer IML, Institutsleiter am Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST und Inhaber des Lehrstuhls für Förder- und Lagerwesen an der Technischen Universität Dortmund. Nach seinem Studium der Elektrotechnik mit der Fachrichtung technische Informatik an der RWTH Aachen gründete ten Hompel 1988 die GamBit GmbH (heute Vanderlande Industries Logistics Software GmbH), deren geschäftsführender Gesellschafter er bis zum Jahr 2000 blieb. 1991 wurde er an der Universität Witten/Herdecke promoviert. Seit 2000 ist er Ordinarius des Lehrstuhls für Förder- und Lagerwesen an der TU Dortmund und Institutsleiter des Fraunhofer IML, dessen Geschäftsführung er 2004 übernahm. Seit 2013 ist ten Hompel Mitglied der Logistics Hall of Fame.

Anzeige

Die Universität Miskolc ist eine ehemals auf den Bergbau spezialisierte, längst aber auch durch andere Fachbereiche ausgebaute Technische Universität in Ungarns viertgrößter Stadt Miskolc. Die größte Universität Nordungarns ist zudem Partneruniversität der TU Dortmund.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

News Logistik

DLK: BVL zieht positives Fazit

Berlin, 25.10. -Rund 3500 Teilnehmer und 210 Aussteller bilanzierte die Bundesvereinigung Logistik (BVL) am Ende des 27. Deutschen Logistik-Kongresses. Am letzten Tag hatte Bundesminister a.D. Peer Steinbrück noch einmal mit einem Vortrag für ein...

mehr...

Aus LT-manager 1/2020

Effizienter verpacken

Unangemessen große Verpackungen ärgern Online-Einkäufer und Spediteure, die viel Luft durch die Lande fahren, gleichermaßen. Versender, die zufriedene Kunden wollen, sollten daher in Sachen Verpackungsstrategie im Kopf umparken.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

LogiMAT 2020

V-Stapler praktisch im Einsatz

Auf mehreren Ausstellungsflächen mit insgesamt rund 875 Quadratmetern will Linde Material Handling den Messebesuchern aufzeigen, wie sie ihre Intralogistik weiter optimieren und zukunftsfähig machen können.

mehr...

LogiMAT 2020

E-Stapler statt V-Stapler

Ein Highlight bei Still wird der neue RX 60 sein, der auf der Logimat erstmals der breiten Öffentlichkeit präsentiert wird. Der Elektrostapler bietet in der Gewichtsklasse 2,5 bis 3,5 Tonnen Fahrgeschwindigkeiten bis 21 Kilometer pro Stunde und...

mehr...

LogiMAT 2020

Schlaue Systeme von Swisslog lernen hinzu

Flexible Robotik sowie intelligente Automation basierend auf der Softwareplattform SynQ stehen für Swisslog auf der LogiMAT im Fokus. Das Unternehmen will digitale Lösungen vorantreiben, die für hohe Individualität und Flexibilität in Lager- und...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite