Umfassende Nachhaltigkeitsstrategie überzeugt

Martin Schrüfer,

Transgourmet erhält den Nachhaltigkeitspreis Logistik der BVL

Transgourmet erhält den Nachhaltigkeitspreis Logistik der Bundesvereinigung Logistik (BVL) Österreich und Deutschland. Insbesondere die ganzheitliche Strategie des Abhol-und Belieferungsgroßhändlers überzeugte die Fachjury.

v.l.n.r.: Sven Sauerwein, Leitung Zentralbereich Logistik Services Transgourmet, Melanie Prengel, Leitung Nachhaltigkeit Transgourmet, Prof. Thomas Wimmer, Vorstandsvorsitzender der BVL Deutschland

Die Preisverleihung fand im Rahmen des online durchgeführten Deutschen Logistik-Kongresses am 22. Oktober in Berlin statt.„Ökonomische Ziele, Aspekte der ökologischen Nachhaltigkeit und soziale Belange werden bei Transgourmet konsequent im Auge behalten und in ausgewogener Weise optimiert“, so Prof. Thomas Wimmer, Vorstandsvorsitzender der BVL Deutschland. Bereits seit 2013 integriert Transgourmet mit einem eigenen Nachhaltigkeitsmanagement ökologische und soziale Ziele in alle Prozesse und Unternehmensbereiche: vom Energiemanagement über die Ausweitung des Angebots an biologischen Lebensmitteln bis hin zur Schulung zu nachhaltigen Themen. Auch in der Logistik investiert Transgourmet systematisch in die Nachhaltigkeit.

So unterstützt das Unternehmendort, wo ökologisch sinnvolle Lösungen noch nicht flächendeckend verfügbar sind, auch als „first mover“ deren Entwicklung. Zum Beispiel bei der Umrüstung der Lkwauf umweltfreundliche elektrische Kälteaggregate; sie gelten in der Branche inzwischen als Standard. „Unsere Logistik ist innerhalb unserer Nachhaltigkeitsstrategie ein zentrales Handlungsfeld“, erläutert Thomas Wallrabenstein, Leitung Services Transgourmet CEE von Transgourmet Deutschland. „Denn mit unserer rund 900Fahrzeuge umfassenden Lkw-Flotte nutzen wir systematisch einen großen Hebel fürpositive Veränderungseffekte.“

Anzeige

Entsprechend ambitioniert sind die aktuellen Zielsetzungen bis Ende 2020:

•Reduzierung des spezifischen jährlichen Energieverbrauchs in der Belieferung um 8,5 Prozent pro Tonne ausgelieferter Ware auf Basis des Jahres 2015

•Reduzierung des spezifischen jährlichen CO2-Ausstoßes in der Belieferung um 8,3 Prozent pro Tonne ausgelieferter Ware auf Basis des Jahres 2015

•fortlaufender Test und Implementierung innovativer Mobilitäts-und Logistiklösungen Für die Umwelt: elektrische Kälteaggregate, CNG-und E-Lkw

Der Food-Service-Spezialist setzt diese Zielesystematisch um. Grundlage ist die unternehmenseigene Richtlinie „Nachhaltige Logistik“. Eine zentrale Maßnahme ist die Umstellung der Fahrzeugflotte auf leichtere Lkw. Seit 2016 ersetzen 16-Tonner nach und nach die 18-Tonner-Diesel-Lkw. Dieselbetriebene Kälteaggregate werden beständig durch elektrische Varianten ersetzt. Bei unverändertem Gewicht der transportierten Ware sorgen alleine diese Maßnahmen für einen 12,8Prozent geringeren Treibstoffverbrauch –oder für rund 4Liter Diesel weniger pro 100Kilometer. Auf einen neuen Lkwmit einer Laufzeit von acht Jahren und einer durchschnittlichen Laufleistung von 480.000Kilometern hochgerechnet, sind das 18.400Liter weniger Diesel bzw. 54Tonnen weniger CO2-Emissionen. Bis Ende 2025 werden alle Lkwdurch leichtere Nutzfahrzeuge mit elektrischen Kälteaggregaten ersetzt sein. Damit spart Transgourmet jährlich 1,8MillionenLiter Diesel bzw. 5.238Tonnen CO2ein.Zudem sind an drei Standorten 15 mit komprimiertem Erdgas (CNG) angetriebene Lkw mit bis zu 400Kilometern Reichweite im Einsatz; an einem Standort wird die Betankung mit biogen produziertem Gas getestet. Diese Fahrzeuge sind leiser und verursachen im Vergleich zur Diesel-Variante rund 75Prozent geringere CO2-Emissionen.

Auf urbanen Kurzstrecken kommen bereits vollelektrische Lkwund Transporter zum Einsatz. In mehreren Ballungsräumen erprobt Transgourmet außerdem die Lieferung mit Lastenrädern für die „letzte Meile“. Für die Mitarbeitenden: Schulungen, Gesundheitsvorsorge, VereinbarkeitÜber diesetechnischen, fahrzeugbezogenen Maßnahmen hinaus investiert Transgourmet Deutschland auch in die nachhaltige Kompetenz der Mitarbeitenden. So unterhält das Unternehmen eine eigene „Truck-Akademie“. Jeder der rund 1.100Berufskraftfahrer nimmt im Durchschnitt einmal jährlich an einer Schulung teil. Die Themen umfassen unter anderem kraftstoffarmes und umweltschonendes Fahren im Eco-Training, Risikomanagement, Unfallvermeidung und Gesundheitsvorsorge. Eine eigene Gesundheitsplattform gibt zusätzlich Tipps. Seit 2012 ist Transgourmet „berufundfamilie“-zertifiziert: Die Personalpolitik berücksichtigt die verschiedenen Lebensphasen der Mitarbeitenden und fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.Aktuell arbeitet Transgourmet Deutschland gemeinsam mit dem Mutterkonzern Coop an neuen, weitergehenden Zielen. Sie betreffen jede der drei strategischen Nachhaltigkeitssäulen „Verantwortungsvolle Produkte und Beschaffung“, „Ressourceneffizienz und Klimaschutz“ sowie „Guter Arbeitgeber und gesellschaftliches Engagement“.

Die Logistik wird wieder eines der zentralen Handlungsfelder sein. Melanie Prengel, Leitung Nachhaltigkeit, resümiert: „Unsere eigene Messlatte setzen wir hoch an, denn nur so können wir unser übergeordnetes Ziel, nachhaltigstes Unternehmen unserer Branche zu sein, erreichen.“Über Transgourmet DeutschlandTransgourmet Deutschland gehört zum Unternehmen Transgourmet Central & Eastern Europe. Als führender Multi-Channel-Anbieter ist Transgourmet Central &Eastern Europe der Abhol-und Belieferungsgroßhandel für Kunden aus Gastronomie, Hotellerie, Betriebsverpflegung, sozialen Einrichtungen, Einzelhandel und weiteren Gewerben. Unter dieser Dachmarke sind die Spezialisten „Transgourmet“ für die Zustellung, „Selgros Cash & Carry“ für die Abholung sowie „Transgourmet Cash & Carry“ als regionales Abholformat mit Zustellung vertreten.

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite