Der Frankfurter Kühllogistiker investiert

Martin Schrüfer,

Thermologistic übernimmt Frankfurt Road Cargo GmbH

© Themologistic

Die Thermologistic Frankfurt GmbH hat die Frankfurt Cargo Road GmbH aus einer Insolvenz übernommen. Damit setzt das Logistikunternehmen seinen Expansionskurs weiter fort. Mit der Übernahme des Transportdienstleisters steigt die Zahl der Beschäftigten um 9 zusätzliche Mitarbeiter am Standort Frankfurt. So werden 2 Büroangestellte und 7 Fahrer von Frankfurt Road Cargo beschäftigt. Außerdem übernimmt die Thermologistic GmbH 13 Megatrailer, 7 Planenauflieger und 6 GDP- zertifizierte Kühlauflieger des insolventen Unternehmens. Letztere sind mit Telematik- und C-Logsystemen ausgestattet.

Geschäftsführer Bernd Schmied wertet diesen Schritt als wichtigen Meilenstein bei der Expansion seines Unternehmens. „Mit der kurzfristigen Übernahme der Frankfurt Road Cargo werden wir unsere Marktposition am Frankfurter Flughafen noch stärker ausbauen als geplant. Bei der Zusammenführung beider Unternehmen steht im Vordergrund, den reibungslosen Übergang sowie eine Kontinuität der bestehenden Geschäftsbeziehungen zu gewährleisten.“

Durch die Übernahme des Kundenstammes ergeben sich für die Thermologistik GmbH am Frankfurter Flughafen neue Chancen, besonders für die Bereiche der Pharma- und Triebwerkstransporte. Die neu erworbenen Fahrzeuge ergänzen das Flottenportfolio des Unternehmens perfekt und sollen ab sofort im Deutschland- und Europaverkehr eingesetzt werden.

Bernd Schmied führt weiter aus „Mit der Übernahme des Unternehmens sind wir noch breiter aufgestellt und können eine bessere Auslastung der Kapazitäten erzielen. Zusätzlich bietet eigenes Equipment den Vorteil, dass wir mehr Kontrolle über die jeweiligen Transportleistungen haben. Wir erschließen damit neue Kundenkreise und stärken unsere Marktpräsenz.“

Anzeige

Durch den Zukauf im laufenden Geschäftsjahr erwartet der Kühllogistiker 1.000 Transporte zusätzlich. Davon entfallen etwa 70 Prozent auf Pharmatransporte und rund 30 Prozent auf Triebwerkstranporte. Für 2020 erwartet Thermologistik eine Umsatzsteigerung von 25 Prozent.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Covid-19

DB Schenker stellt globalen Flächencheck vor

Durch die Corona-Pandemie steigt weltweit die Nachfrage nach zusätzlichen Lagerkapazitäten. DB Schenker begegnet diesem Bedarf mit der Einführung eines globalen Flächenchecks – einem Service zur Identifizierung und Bewertung verfügbarer Leerflächen...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite