Kartellbehörden stimmen Akquisition zu

Marvin Meyke,

Ipsen-Übernahme: Gebrüder Weiss erhält grünes Licht

Die strategische Übernahme von Ipsen Logistics kann nun nach der Freigabe der zuständigen Kartellbehörden in Deutschland und Österreich zum 1. Oktober umgesetzt werden. Gebrüder Weiss übernimmt die 180 Mitarbeiter an acht Standorten und stärkt damit seine Position im wichtigen Markt Deutschland. Die Akquisition wurde bereits Ende Juli vertraglich fixiert.

Bei der Vertragsunterzeichnung in Frankfurt (v.l.): Wolfram Senger-Weiss (Vorsitzender der Geschäftsleitung von Gebrüder Weiss) und Lothar Thoma (Geschäftsführer Air & Sea bei Gebrüder Weiss) mit Hans-Christian Specht und Eduard Dubbers-Albrecht (beidegeschäftsführende Gesellschafter bei Ipsen Logistics). © Gebrüder Weiss

Während die Ipsen-Standorte in Deutschland ab sofort unter Gebrüder Weiss firmieren, ist für die Landesgesellschaften in Belgien, Malaysia und Polen die Umfirmierung zum Jahreswechsel 2020/21 geplant.

"Wir freuen uns sehr, die Kunden und Mitarbeiter von Ipsen Logistics bei Gebrüder Weiss willkommen zu heißen. Gemeinsam wollen wir unsere Luft-und Seefracht-Services weiterentwickeln und damit Mehrwert für unsere Kunden schaffen", sagt Lothar Thoma, Geschäftsführer Air & Sea bei Gebrüder Weiss. "In den vergangenen, intensiven Wochen wurde deutlich, dass unsere beiden Unternehmenskulturen hervorragend zueinander passen. Wir wissen die Mitarbeiter und Kunden bei Gebrüder Weiss in guten Händen", ergänzen die beiden geschäftsführenden Gesellschafter von Ipsen Logistics, Eduard Dubbers-Albrecht und Hans-Christian Specht.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite