Landverkehr

Geis Gruppe übernimmt Standort Lichtenfels von Kühne + Nagel

Die Geis Gruppe baut ihr Landverkehrsnetz weiter aus: Vorbehaltlich der Genehmigung durch die Kartellbehörden übernimmt der Logistikdienstleister mit Wirkung zum 1. April den Landverkehrsstandort Lichtenfels von Kühne + Nagel.

© Geiss Gruppe

Präsenz ausgebaut
Die rund 50 Arbeitsplätze der Niederlassung werden dabei erhalten, für die Kunden bleiben die Ansprechpartner zudem die gleichen. „Mit der Akquisition stärken wir unsere Präsenz vor Ort“, sagen Hans-Georg Geis und Wolfgang Geis, geschäftsführende Gesellschafter. „Zudem liegt ein Schwerpunkt des Standorts auf internationalen Verkehren, was ideal zu unserem Leistungsportfolio in der Region passt.“

IDS-Netz gestärkt
Geis baut mit der Übernahme des Standorts das IDS-Netz weiter aus - der bisher in die Stückgut-Kooperation 24plus eingebundenene Standort wird künftig mit der größten deutschen Stückgut Kooperation IDS zusammenarbeiten. „Mit der Übergabe des Standorts Lichtenfels an die Geis Gruppe stärken wir das IDS-Netzwerk, indem wir es noch engmaschiger und leistungsfähiger machen. Unser Kooperationspartner Geis wird IDS-Kunden – und somit auch Kühne + Nagel-Kunden – in Franken einen hervorragenden Service bieten. Der Verkauf des Standorts Lichtenfels ist somit ein Win-Win für alle Beteiligten“, erklärt Nicholas Minde, Mitglied der Geschäftsleitung von Kühne + Nagel Deutschland, zuständig für Landverkehre. 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite