Festakt für neues Logistikterminal

Marvin Meyke,

Gebrüder Weiss schließt Standorterweiterung in Kärnten ab

Rund fünf Millionen Euro investierte Gebrüder Weiss in den Ausbau des Kärntener Standorts Maria Saal bei Klagenfurt. Im Rahmen eines Festaktes präsentierte das Unternehmen das neue Logistikterminal.

bei der Eröffnung des neuen Terminals in Maria Saal (v.l.): Peter Kaiser (Kärntner Landeshauptmann), Sebastian Schuschnig (Kärntner Wirtschaftslandesrat), Jürgen Bauer (Mitglied der Geschäftsleitung), Peter Schafleitner (Direktor und Regionalleiter Mitte), Niederlassungsleiter Markus Ebner (alle Gebrüder Weiss) und Maria Saals Bürgermeister Anton Schmidt © Gebrüder Weiss


Gebrüder Weiss hat den Standort damit bereits zum vierten Mal erweitert. Am 27. Mai besichtigten rund 400 Besucher das neue Logistikterminal im Rahmen der Eröffnungsfeier. "Mit der Standorterweiterung haben wir entscheidende Weichen für die Zukunftsfähigkeit von Gebrüder Weiss in Kärnten gestellt und bekennen uns gleichzeitig zum regionalen Wirtschaftsraum", sagte Markus Ebner, Niederlassungsleiter in Maria Saal. Mit dem neuen Terminal möchte das Unternehmen weiterhin eine hohe Servicequalität für seine Kunden und Partner sicherstellen.  Bereits seit 1992 ist das Unternehmen am Standort tätig. Im vergangenen Jahr wurden von dort aus mehr als 370.000 Sendungen von und nach Kärnten abgewickelt.

 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite