Coronavirus in der Logsitik

Martin Schrüfer,

Inform erstellt kostenlose Notfallschichtpläne per Algorithmus

Die Krisenzeit stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen in der Personalplanung. Der Optimierungsspezialist Inform unterstützt diese Unternehmen mit kostenlosen Notfallschichtplänen.

Dr. Jörg Herbers, Bereichsleiter Workforce Management Inform © Inform

Betriebe, deren geschäftliche Bedingungen sich durch die Krise maßgeblich geändert haben, sollen so unterstützt werden. Das gilt sowohl für erhöhte Arbeitslast, für krankheitsbedingte Ausfälle sowie für Kurzarbeit.

Kliniken, Produktionsbetriebe, aber auch die Lebensmittellogistik oder Paketservices kommen an Belastungsgrenzen, die nur durch eine Umgestaltung der Schicht- und Dienstpläne in den Griff zu bekommen sind. Andere Betriebe müssen angesichts zunehmender Krankenstände darum bangen, ihren Regelbetrieb aufrecht zu erhalten. Viele Unternehmen sind gezwungen, den Personaleinsatz konjunkturbedingt zurückzufahren und Kurzarbeit anzumelden.

Die kostenlosen Notfallschichtpläne richten sich an Unternehmen, deren geschäftliche Bedingungen sich durch die Krise maßgeblich verändert haben, sodass die bisherigen Schichtpläne nicht mehr funktionieren. Inform unterstützt Unternehmen bei Herausforderungen wie:

  • starken Belastungssituationen, die nur durch eine Umgestaltung der Schicht- und Dienstpläne in den Griff zu bekommen sind.
  • wenn der Personaleinsatz konjunkturbedingt zurückgefahren werden muss, z. B. unter Einsatz von Kurzarbeit.
  • Problemen bei der Aufrechterhaltung des Regelbetriebs, weil zunehmend viele Mitarbeiter krankheitsbedingt ausfallen.
Anzeige

Dazu führt Inform ein kurzes Telefonat, um zu erfahren, wo das Problem des Unternehmens liegt, und die Machbarkeit zu klären. Anhand von einigen abgestimmten Eckdaten erstellt Inform dann einen optimierten Schichtplan, der dem Unternehmen dann zugeschickt wird. Inform passt die Pläne immer aktuell an veränderte Rahmenbedingungen an. „Es geht darum, schnell und einfach neue Schichtpläne für die kommenden Tage zu erzeugen. Wir können der neuen Situation mit Plänen gerecht werden, die möglicherweise an Maximalgrenzen gehen, die besonders geschickt und sozialverträglich unter Kurzarbeit funktionieren oder die besonders kreative Lösungen bereithalten für die Personalversorgung bei hohen Krankenständen“, so Dr. Jörg Herbers, Bereichsleiter Workforce Management bei Inform (im Bild).

Inform bringt seine Expertise im Bereich Personaleinsatzplanung schnell und unbürokratisch ein und baut Schichtpläne ohne Installationen, ohne Schulungen oder langwierige Konfigurationen, um zusätzlichen Aufwand für betroffene Unternehmen zu vermeiden. „In der aktuellen Situation wollen wir schnell und einfach mit einem pragmatischen Schichtplan helfen, damit Unternehmen sich auf ihren Betrieb fokussieren können“, so Herbers. „Wir krempeln die Ärmel hoch und helfen mit der Erfahrung, die wir in diesem Bereich haben.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Corona-Virus

Breaking News: Hannover Messe abgesagt

Die Hannover Messe ist abgesagt für dieses Jahr und wird erst wieder 2021 stattfinden. Nachdem die Hannover Messe wegen des sich ausbreitenden Corona-Vitus vom April in den Juli verschoben werden musste, zogen die Veranstalter nun endgültig die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Engpässe beseitigt

Schluss mit Staus ­­am Werkstor

Der oberfränkische Automobilzulieferer Dr. Schneider optimiert seit zwei ­Jahren mit Software von Inform seine Lieferlogistik. Der Durchlauf und die ­Abfertigung des Lieferverkehrs lassen sich so lückenlos steuern und ­dokumentieren.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite