News Logistik

Martin Schrüfer,

Gebrüder Weiss: Wolfram Senger-Weiss wird Nachfolger von Wolfgang Niessner

News Logistik: Gebrüder Weiss: Wolfram Senger-Weiss wird Nachfolger von Wolfgang Niessner

Lauterach, 15.05.2018 - Seit 2005 steht Wolfgang Niessner (63, im Bild) an der Spitze des internationalen Logistikkonzerns Gebrüder Weiss. Wie der Aufsichtsrat des Unternehmens bekannt gibt, wird Wolfgang Niessner mit 31.12.2018 planmäßig in den Ruhestand treten.

„Wolfgang Niessner hat Gebrüder Weiss in jeder Hinsicht weiterentwickelt“, so Caspar Einem, Aufsichtsratsvorsitzender von Gebrüder Weiss. „Seine Ära ist geprägt von konsequenter Professionalisierung und intelligenter Expansion.“

Unter seiner Regie habe sich das Unternehmen, dessen Wurzeln bis in das 15. Jahrhundert zurückreichen, in vielen Bereichen nahezu verdoppelt. 2004 hatte Gebrüder Weiss einen Umsatz von 700 Millionen Euro, heute sind es 1,55 Milliarden. Die Standorte haben sich von 102 auf 150 erhöht. Die Mitarbeiterzahl ist von etwa 3.500 auf über 7.000 gestiegen. „Wolfgang Niessner hat sich als absolut würdiger Nachfolger von Heidi und Paul Senger-Weiss erwiesen und übergibt ein kerngesundes Unternehmen, das sich weltweit als Qualitätsanbieter in sämtlichen Disziplinen der Logistik präsentiert. Mit seinem Leistungsportfolio und seinem ausgeprägten Teamspirit ist das Unternehmen absolut zukunftsfähig aufgestellt. Für diese großartigen Leistungen gebührt Wolfgang Niessner die höchste Anerkennung des Aufsichtsrates sowie aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Gebrüder Weiss“, sagt Caspar Einem.

Anzeige

Wolfgang Niessner wird zum Ende des Jahres seine Funktion als Vorstandsvorsitzender und Vorstand des Geschäftsbereiches Landverkehr niederlegen. Es ist vorgesehen, dass Wolfgang Niessner im kommenden Jahr den Aufsichtsrat von Gebrüder Weiss verstärkt und damit dem Unternehmen auch weiterhin erhalten bleibt.

News Logistik: Gebrüder Weiss: Wolfram Senger-Weiss wird Nachfolger von Wolfgang Niessner

Wolfram Senger-Weiss wird neuer Vorstandsvorsitzender Der Nachfolger Wolfgang Niessners auf dem Posten des Vorstandvorsitzenden ist kein Unbekannter: Ab Januar 2019 wird Wolfram Senger-Weiss für die Geschicke des internationalen Logistikkonzerns hauptverantwortlich zeichnen. Auch Wolfram Senger-Weiss ist bereits seit 2005 Vorstandsmitglied bei Gebrüder Weiss und für die Ressorts Finanzen, Recht, Einkauf, Immobilien, HSEQ, Interne Revision sowie M&A verantwortlich. „Wolfram Senger-Weiss war in der kompletten Ära Niessner an allen maßgeblichen strategischen Initiativen des Unternehmens beteiligt. Wir sind überzeugt, dass Herr Senger-Weiss dieses Unternehmen durch die zahlreichen Herausforderungen unserer Zeit führen wird und Gebrüder Weiss nachhaltig einen Platz unter den weltweit herausragenden Logistikern sichert“, so Caspar Einem. Wolfram Senger-Weiss ist seit 2012 Präsident des österreichischen Zentralverbandes Spedition & Logistik und macht sich in dieser Funktion auch für den Logistikstandort Österreich stark. Der gebürtige Vorarlberger lebt in Wien und pendelt regelmäßig zwischen der Gebrüder Weiss Zentrale in Lauterach, Vorarlberg, und dem Standort Wien. Wolfram Senger-Weiss ist 47 Jahre alt, verheiratet und hat drei Kinder.

Durch das Ausscheiden von Wolfgang Niessner wird auch der Vorstandsposten Landverkehre neu geregelt. Jürgen Bauer (48), der langjährige Regionalleiter Ost von Gebrüder Weiss, steigt innerhalb des Geschäftsbereichs in den Vorstand auf. Peter Kloiber verantwortet wie bisher neben KEP undNew Business die zentralen Fachbereiche IT-Services, Personalentwicklung, Markenführung & Kommunikation, Logistik sowie Forschung & Entwicklung. Heinz Senger-Weiss zeichnet für die Bereiche Air & Sea, Vertrieb sowie Zoll verantwortlich. „Der Aufsichtsrat ist mit der Entwicklung des Unternehmens insgesamt sehr zufrieden“, so Caspar Einem. „Wir sind daher fr oh, dass ab kommenden Jahr auch weiter vier ausgewiesene Manager im Vorstand sind, die vieles zum Erfolg der vergangenen Jahre beigetragen und längst unter Beweis gestellt haben, dass ihnen der Erhalt des besonderen Arbeitsklimas, das viele als Orange Family umschreiben, wichtig ist.“ red

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Logistik-Dienstleister

Gebrüder Weiss baut in Aldingen

Lauterach/Aldingen, 17.10.2016 - Gebrüder Weiss beging am 13. Oktober den Spatenstich für ein neues Logistikterminal in seiner süddeutschen Niederlassung in Aldingen/Tuttlingen. Das Terminal soll die bestehende Umschlagshalle am Standort ergänzen....

mehr...

News Logistik

LT-manager, Ausgabe 1/16

Inhaltsverzeichnis der Ausgabe 1/16, erschienen am 10. Dezember 2016. Mit LT-guide 2016! Abonnement oder Einzelheftbestellung hier klicken. LOGISTIK 14 Titelstory. Im Interview zeigt sich Heidegunde Senger-Weiss bescheiden. TRANSPORT 22 Zu...

mehr...

In der Luft

Gebrueder Weiss legt um 3,3 Prozent zu

Lauterach/Österreich, 27.03.2014 - Transport- und Logistikdienstleister Gebrüder Weiss konnte seinen Umsatz das vierte Jahr in Folge steigern und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013 einen vorläufigen Nettoumsatz von rund 1,2 Milliarden Euro. ...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite