zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Innovationshindernisse

Angst vor Veränderung bremst die Digitalisierung in der Logistik

Köln, 03.09.2018 - Die Kölner Agentur Get to the Point hat Innovations-Hindernisse in der Logistik-Branche untersucht. Das Ergebnis der Studie: Die Angst vor Veränderung ist in vielen Logistikunternehmen mit das größte Hindernis bei der Umsetzung digitaler Prozesse und Geschäftsmodelle. Die Gründe für das große Zögern und Zaudern hat die Kölner Agentur für Positionierung und Markenbildung Get the Point jetzt in einem Whitepaper beleuchtet.

Clemens Meiß , geschäftsführender Gesellschafter von Get the Point

„Die Macht der Psychologie bestimmt nicht nur Börsenwerte. Sie beeinflusst in erheblichem Maße auch die Bereitschaft, sich von alten Denk- und Handlungsmustern zu verabschieden und mit seinem Unternehmen neue Wege zu gehen. Es ist die German Angst, die das Digitalisierungstempo in der Branche bremst," sagt Clemens Meiß , geschäftsführender Gesellschafter von Get the Point.

Schon eine Studie der Bundesvereinigung Logistik (BVL) 2017 zeigte: Die Zurückhaltung der Branche beim Thema Digitalisierung ist groß. Knapp 50 Prozent der befragten Logistikdienstleister gaben an, dass eine Digitalisierung nicht geplant sei und gerade einmal 3,3 Prozent sagten, dass sie ihr Geschäftsmodell umfassend digital transformiert hätten. Laut Meiß ist es in erster Linie die Psychologie des Wandels, die direkten Einfluss auf das Veränderungstempo der Branche nimmt. Angst und Mut würden darüber entscheiden, ob die digitale Transformation in Logistikunternehmen gelinge oder nicht. mm

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite