News Knowledge

Martin Schrüfer,

VDIK leidet mit Japan

Bad Homburg, 18.03. - Der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) hat dem japanischen Volk sein tief empfundenes Mitgefühl ausgedrückt.

VDIK-Präsident Volker Lange und Vizepräsident Jens Becker: „Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei allen, die durch diese unvorstellbare Naturkatastrophe unermessliches Leid erfahren haben. Unsere besondere Anteilnahme möchten wir den vielen japanischen Managern und Mitarbeitern der vom VDIK vertretenen japanischen Automobilhersteller ausdrücken, die entweder selbst betroffen sind oder Angehörige und Freunde verloren haben.“ Ein Kondolenzschreiben wurde an die zehn im VDIK vertretenen japanischen Automobilmarken Daihatsu, Honda, Isuzu, Lexus, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Subaru, Suzuki und Toyota versandt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

News Knowledge

Industrie- und Lagerzelte als Alternative

München, 02.03.2016 - Große, mittelständische und kleine Firmen benötigen ganz unterschiedlichen Lagerplatz. Dabei liegt der Fokus immer auf einer günstigen und praktischen Lösung, damit die Lagerung nicht unnötig Geld kostet oder mit langen...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite