Green Logistics

Martin Schrüfer,

Map&Guide Professional 2010 mit Pruefzeichen

Karlsruhe, 16.07. - Nach Angaben des Softwareherstellers hat der TÜV Süd sein Prüfzeichen erstmals für eine softwarebasierte qualifizierte Emissionsberechnung vergeben: Der Routenplaner map&guide professional 2010 schmückt sich seitdem mit dem Siegel.

Eine entsprechende Norm des Deutschen Instituts für Normung e. V. (DIN) für die CO2-Messung ist erst 2012 geplant. Doch ohne eine standardisierte Berechnung, die auf verlässlichen Daten basiert, lassen sich weder Emissionen genau kalkulieren noch seriöse Angebote für klimaneutrale Transporte formulieren, kommentiert PTV in der Pressemitteilung.

Der TÜV-Süd hat dem Routenplaner sein Prüfzeichen für die folgenden Eigenschaften verliehen: „Validierte Emissionswerte für den Straßengütertransport“, „Geeignet für die Erstellung von Emissionsausweisen“ und „Verifizierte Basis für die CO2-Kompensation“. Zertifiziert wurde dabei auch der Prozess der Softwareentwicklung, damit die Qualitätssicherung gewährleistet bleibt. Produktmanager Stephan Ruppert resümiert: „Wir sind einen großen Schritt weiter in Richtung  eines neutralen und glaubwürdigen CO2-Reportings. Mit der TÜV-Zertifizierung liefert map&guide jetzt den geforderten Maßstab für die Branche.“ ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zu Lande

MAN will 25 Prozent weniger CO2 bis 2020

München, 25.04.12 - Nutzfahrzeughersteller MAN wird präzise: Bis 2020 will das Unternehmen weltweit an seinen Standorten die eigenen CO2-Emissionen um 25 Prozent reduzieren. Als Basisjahr für den Vergleich gilt 2008. Dieses verbindliche Ziel ist...

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite