Green Logistics

Martin Schrüfer,

CeMAT 2014: Mehr, mehr, mehr

Hannover, 23.05.2014 - Mit deutlich gestiegener Internationalität und mehr als 4 000 Innovationen der 1 025 ausstellenden Unternehmen (58 Prozent aus dem Ausland) ging am 23. Mai die CeMAT zu Ende.

„Kaum ein Unternehmen kann heute noch ohne Hightech-Logistik zukunfts- und damit wettbewerbsfähig sein. Das hat die CeMAT unter dem diesjährigen Leitthema ‚Smart – Integrated – Efficient‘ bewiesen“, sagt Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstandes, Deutsche Messe AG. „Die CeMAT ist weltweit die Nummer eins der Intralogistikbranche. Das konnte man live in den Hallen und auf dem Freigelände erleben, wo komplette Logistiklösungen im Einsatz und Produkte in Aktion gezeigt wurden. Die Aussteller sind mit hohen Erwartungen nach Hannover gekommen, um hier internationale Geschäfte anzubahnen. Diese Erwartungen wurden voll erfüllt. Die CeMAT steht für eine boomende Branche und in diesem Jahr für 1,7 Millionen Businesskontakte. Das ist eine deutliche Steigerung gegenüber 2011. Unsere Aussteller sind hochzufrieden und haben Aufträge in Millionenhöhe geschrieben“, ergänzt Gruchow.

Die CeMAT legt mit nach eigenen Angaben rund 53 000 Besuchern aus 65 Ländern eine Punktlandung hin. 33 Prozent der Besucher reisten aus dem Ausland an. Europa ist mit 70 Prozent Spitzenreiter, gefolgt von Asien mit 13 Prozent, Amerika mit neun Prozent, Afrika mit fünf Prozent und Australien mit drei Prozent. Die Top-15-Besucherländer: Niederlande, Großbritannien, Polen, Tschechische Republik, Italien, Österreich, Frankreich, USA, Belgien, Spanien, Schweiz, Schweden, Russland, Südafrika und China. Deutliche Zuwächse zeigten sich dabei aus Großbritannien, Polen, den USA und Russland. Aus den USA – eines der führenden Intralogistikländer – kamen im Vergleich zu 2011 doppelt so viele Aussteller und Besucher. „Am Beispiel Russland und Brasilien wird deutlich, dass wir mit den CeMAT-Veranstaltungen im Ausland – in diesem Fall mit der CeMAT RUSSIA und der CeMAT SOUTH AMERICA – einen positiven Besuchereffekt für die CeMAT in Hannover erreichen“, ergänzt Gruchow. Die nächste CeMAT dauert nur vier Tage und wird in zwei Jahren von Dienstag, 31. Mai, bis Freitag, 3. Juni 2016, in Hannover ausgerichtet. red

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

News LT People

Krister Sandvoss ist neuer Mr. CeMAT

Hannover, 12.08.2016 - Zum 1. September übernimmt Krister Sandvoss (36) bei der Deutschen Messe AG die Abteilungsleitung der CeMAT worldwide. Damit verantwortet er neben der CeMAT in Hannover die Auslandsmessen der Deutschen Messe AG im Bereich...

mehr...

Intralogistik

Knapp und Technilog unterzeichnen

Hannover, 28.05.2014 - Technilog, Großhändler für Elektroinstallationsbedarf, investiert in sein bestehendes Logistikzentrum in Ludwigsfelde bei Berlin (Deutschland) und entschied sich für eine Intralogistiklösung von KNAPP. Die Tinte ist trocken....

mehr...

Intralogistik

CeMAT jetzt auch down under

Hannover/Sydney, 14.05.2014 - Die Welt ist Ihnen gerade genug: Mit der CeMAT AUSTRALIA baut die Deutsche Messe AG ihre internationale Messekompetenz im Bereich Intralogistik weiter aus und organisiert erstmals eine Messe für diese dynamisch...

mehr...

Intralogistik

VDMA: Auf Peter Guenther folgt Sascha Schmel

Frankfurt, 30.11.12 - Ab dem 1. Dezember übernimmt Sascha Schmel die Geschäftsführung der Fachverbände Aufzüge und Fahrtreppen sowie Fördertechnik und Logistiksysteme. Er löst damit Peter Günther ab, der nach insgesamt 26 Jahren beim VDMA in den...

mehr...
Anzeige

Intralogistik

CeMAT haut auf den Putz

Hannover, 06.05. -Rundum zufrieden sind die Veranstalter der Intralogistikmesse CeMAT, ihre Bilanz am letzten Messetag fiel nahezu euphorisch aus. In der Pressemitteilung der Messe ist unter anderem zu lesen: "Mit mehr als 1 000...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LT-manager NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite