Weihnachten bis heute – im Schnelldurchgang

München, 30.12.11 – Der Weihnachtsbraten ist verdaut, bevor Silvester auf der Tagesordnung steht, gibt LT-manager noch schnell den Überblick, was zwischen den Tagen in Logistik & Transport passiert ist. In aller Kürze mit den wichtigsten Fakten.Zunächst geht das Lob der Redaktion an zwei hart arbeitende Firmen, die sich auch vom nahenden Weihnachtsfest nicht abschrecken ließen: Casio platzierte am 23. Dezember um 17.50 Uhr die letzte Pressemitteilung vor dem Fest und ließ wissen, dass das Lager-Handheld DT-X8 jetzt auch mit All-Range-Imager erhältlich ist. Für eine Bestellung als Geschenk war es da aber leider schon zu spät. Auch bei Riege Software arbeitete man lange und verschickte per E-Mail seine Weihnachtsgrüße am Heilig Abend um 15.19 Uhr. Respekt!

Am 27. Dezember ließ Daimler Trucks vermelden, dass man die Vorzeichen für Wachstum weiter als gegeben ansehe und beispielsweise den besten Auftragseingang seit 2007 verbuche.

Terminal-Betreiber Contargo zieht zum Jahreswechsel von Aschaffenburg nach Frankfurt, unter anderem, weil Containerschiffe bis Frankfurt dreilagig fahren können.

TX Logistik bekommt zum 1. Februar 2012 einen neuen Leiter des Geschäftsbereichs Intermodal: Norbert Rekers verantwortete bislang an gleicher Stelle den Vertrieb und folgt auf Patrick Zilles, der das Unternehmen verlässt.

Die Seenotkreuzer der DGzRS freuten sich am 27. Dezember über zwei gelungene Einsätze: In der Nordsee wurde der Krabbenkutter „Marschenland“ nach einem Maschinenausfall geborgen, in der Ostsee der Kutter „Gotland 2“.

Fuhrpark-Manager Euro-Leasing bietet seine gebrauchten Fahrzeuge nun auch zeitgemäß im Rahmen einer App an, für die schnelle Info per Smartphone, sozusagen.

Der Verband deutscher Reeder wies darauf hin, dass moderne Kreuzfahrtschiffe zu den saubersten Schiffen überhaupt gehören und nicht wirklich als Angriffsziele in der Schadstoff-Debatte dienen. Die Zahlen sprechen für den Verband: Demnach sind lediglich 0,52 Prozent aller zivilen Schiffe weltweit Kreuzfahrtschiffe.

Der Germanische Lloyd hat einen Neuzugang: Christian Freiherr von Oldershausen wird auf der neugeschafffenen Position des Senior Vice President Global Sales ab 1. Januar 2012 arbeiten und die globale Vertriebspräsenz des Unternehmens verstärken. Zuletzt arbeitete von Oldershausen als Geschäftsführer der Deutschen Seewert GmbH.

Volkswagen Nutzfahrzeuge nutzte die „stade Zeit“, um Pokale und Auszeichnungen zu zählen: So habe der Amarok 16 Auszeichungen der internationalen Fachpresse, der T5 noch 13, der Caddy 10 und der Crafter vier erhalten. LT-manager gratuliert!

Und auch bei Systemlieferant Eberspächer gibt es Personalveränderungen zum Jahreswechsel: Für den Geschäftsbereich Climate Control Systems zeichnet künftig Dr. Klaus Beetz verantwortlich. Er folgt auf Dr. Leonhard Vilser. Vilser übergibt das Amt aus Altersgründen, bleibt aber vorerst Geschäftsführer für den Bereich Electronic Controls. Der Geschäftsbereich Exhaust Technology untersteht ab 1. Januar 2012 dem Geschäftsführenden Gesellschafter Heinrich Baumann. Baumann löst Dr. Thomas Wünsche ab, der Eberspächer auf eigenen Wunsch verlässt.

Politisch überraschte zwischen den Tagen der Plan der EU-Kommission, die Anti-Piraterie-Mission EU NAVFOR Atalanta vor Somalia zu erweitern: Künftig sollen die Soldaten berechtigt sein, die Infrastruktur der Piraten auch an Land zu zerstören. Natürlich per Hubschrauber oder Flugzeug und nicht mit Bodentruppen. So unausgegoren sich das auf die Schnelle anhört, ist es vermutlich auch. Die Idee an sich ist natürlich richtig, aber ob die Mitglieder der Staatengemeinschaft mitziehen, steht auf einem anderen Blatt. ms

 

 

Über Martin Schrüfer 1245 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss