Volvo Trucks: Maurer neuer Chef in der Region Central Europe

Copyright: Volvo Trucks, 2012.

Ismaning, 20.11.12 – Göran Simonsson, Geschäftsführer von Volvo Trucks Region Central Europe, hat sich aus dem operativen Geschäft zurückgezogen. Nachfolger ist Thomas Maurer (im Bild). „Gleichzeitig mit dem Führungswechsel wird die Organisationsstruktur der Lkw-Marken der Volvo Gruppe überprüft. Dies betrifft in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Marken Renault Trucks und Volvo Trucks“ meldet Volvo, geht aber (noch) nicht näher ins Detail.

Göran Simonsson war 39 Jahre lang für den Volvo Konzern in unterschiedlichen Führungspositionen weltweit tätig. Zuletzt übernahm der heute 59-Jährige im Jahr 2003 die Position des Geschäftsführers der Volvo Trucks Region Central Europe GmbH. Claes Nilsson, Präsident von Volvo Trucks, dankte ihm am Unternehmenssitz in Ismaning „für die großartige Arbeit, die er für Volvo Trucks geleistet hat“.

Thomas Maurer blickt als neuer Geschäftsführer der Volvo Trucks Region Central Europe auf eine fast 30jährige Erfahrung in der Lkw-Branche zurück. Im Jahr 2003 startete der heute 48-Jährige Schweizer seine Laufbahn bei Renault Trucks, wo er als Managing Director für die Schweiz ins Unternehmen eintrat. Mit dem Zusammenschluss von Renault Trucks Schweiz und Renault Trucks Österreich zur Alpen Region 2006 übernahm er auch die Geschäftsführung von Renault Trucks Österreich. Seit 2008 verantwortet der Diplom-Kaufmann Thomas Maurer als Geschäftsführer von Renault Trucks die Region AdriAlps (Schweiz, Österreich, Slowenien, Kroatien und Bosnien-Herzegowina). Diese Stellung behält er zusätzlich zur Position des Geschäftsführers Volvo Trucks Region Central Europe bis Ende 2012 bei. red/ms

Über Martin Schrüfer 1307 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss