Vodafone und Loxxess verlängern Zusammenarbeit

Die Logistik für das Kabelgeschäft von Vodafone in Deutschland liegt weiterhin bei Loxxess, einem unter anderem auf Medienlogistik spezialisierten Dienstleister.

Mit umfassenden Mehrwertdienstleistungen ist Loxxess seit längerem fester Bestandteil der Logistik und der Retourenverarbeitung bei Vodafone. Der Vertrag wurde im Januar 2017 langfristig verlängert. Bereits seit 2012 ist die Loxxess AG, die in Unterföhring sitzt, für die Logistik von Vodafone im Bereich Kabel verantwortlich. Vodafone Deutschland ist eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen und zugleich der größte TV-Anbieter der Republik. Entsprechend breit und vielfältig ist das Spektrum der zu betreuenden Artikel und der Aufgaben in der logistischen Abwicklung. Loxxess betreibt ein Logistikzentrum für Versandhandels- und Medienlogistik mit ca. 70.000 Quadratmetern Lagerfläche im tschechischen Bor, nahe der deutschen Grenze. Hier verarbeitet das inhabergeführte Unternehmen rund zwei Millionen Aufträge pro Jahr für Vodafone.

Martin Schmidt, Head of Logistics and Enablers bei Vodafone, kommentierte die Vertragsverlängerung wie folgt: „Unsere hohen Ansprüche an die Logistik, die bei uns sehr vielfältig ist, werden durch Loxxess sehr gut abgedeckt. Die Zusammenarbeit hat sich über viele Jahre bewährt, wir sind hoch zufrieden mit der Leistung, insbesondere mit der Flexibilität und Effizienz, die in unserem Geschäft wichtig sind.“

Umfangreiche Dienstleistungen

Im Einzelnen kümmert sich der Logistikdienstleister um die Lagerung von technischen Geräten wie Modems, Receiver, WLAN-Sticks und Zubehör wie Kabel, Fernbedienungen oder Multimedia-Dosen im Hochregal. Smartcards werden in einem eigenen Sicherheitslager aufbewahrt. Das Team kommissioniert die Aufträge sowohl für die Endkunden als auch für Servicetechniker. Gleichzeitig werden die eingehenden Retouren bearbeitet und verbucht. Loxxess testet die Geräte und bereitet sie im Refurbishment für die Weiterverwendung auf. Pro Jahr durchlaufen rund 900.000 Geräte und Zubehörteile von Vodafone die Funktionstests im Loxxess-Medienlogistikzentrum. Für sämtliche Prozesse haben die Partner Service Levels vereinbart, die kontinuierlich gemessen werden.

Dynamik ist entscheidend

Vodafone rechnet speziell im Kabelgeschäft mit weiterem Wachstum, auf das Loxxess am Standort Bor mit dem spezialisierten Medienlogistikzentrum gut vorbereitet ist. Die Zukunftsfähigkeit der Loxxess-Lösungen betont auch Vorstand Dr. Claus-Peter Amberger: „Heute können wir die Kundenanforderungen nur dann wirklich erfüllen, wenn wir in der Lage sind, uns dynamisch und flexibel auf Änderungen und Wachstum einzustellen. Neben der unabdingbaren Kompetenz liegt darin ein großes Plus von Loxxess, das auch dem Kabelgeschäft von Vodafone in Deutschland zugute kommt.“

 

Loxxess AG

Die Loxxess AG hat sich auf komplexe Outsourcing-Projekte in der Industrie- und Handelslogistik spezialisiert. Für die Kunden unterschiedlicher Branchen werden auf Basis individueller Konzepte maßgeschneiderte Logistik- und Fulfillmentlösungen entwickelt und umgesetzt. Als Logistikspezialist optimiert Loxxess für seine Kunden nicht nur Beschaffung und Warenverteilung, sondern bietet Mehrwerte in den Bereichen Customer Service, Produktveredelung, Debitorenservice und E-Business. Die Loxxess AG hat ihren Hauptsitz in Unterföhring bei München, beschäftigt etwa 1.600 Mitarbeiter, verfügt über 27 Logistik-Standorte in Deutschland, Tschechien und Polen und bewirtschaftet 600.000 qm Lagerfläche.

Über Martin Schrüfer 1261 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss