Veränderungen im Vertrieb von Iveco Magirus

Unterschleissheim,  05.07.2018 – Bei der Iveco Magirus AG kommt es ab Anfang Juli zu personellen Veränderungen im Vertriebsbereich.  So wird Ulrich Fröhlingsdorf ab dem ersten Juli die Verantwortung für den Bereich Parts & Service DACH übernehmen. Fröhlingsdorf verfügt über langjährige Erfahrungen bei einem Marktbegleiter und umfangreiches Expertise im Parts- und Servicegeschäft. Er ist seit Mai 2017 Sales Manager Parts & Service Deutschland bei der Iveco Magirus AG und somit mit internen Abläufen vertraut.

Christian Sulser ist ab dem ersten Juli 2018  für die Business Line Heavy zuständig. Sulser ist seit Juli 2002 bei Iveco Magirus  und war zuletzt seit Januar 2015 Leiter des Geschäftsbereich leichte und mittelschwere  Nutzfahrzeuge.

Thomas G. Barbantini Scanni übernimmt die Verantwortung für die Business Line Light/Medium. Scanni sammelte Erfahrung bei Fiat, Dekra, ATU und DAF und ist seit 2012 bei Iveco Magirus. Barbantini folgt in dieser Position auf Sulser.

Iveco

Ivecos Tätigkeitsfeld ist der Entwurf,  die Produktion und Vermarktung von leichten, mittelschweren und schweren Nutzfahrzeugen, Baufahrzeugen und Sonderfahrzeugen für Offroadeinsätze. Weltweit sind mehr als 21.000 Mitarbeiter in sieben Ländern für das Unternehmen tätig. mm

1 Trackback / Pingback

  1. Iveco und Shell präsentieren "Low Emission Area" auf der IAA Nutzfahrzeuge | LT-manager

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*