Update: Hausdurchsuchung bei Beluga, Insolvenz Nummer acht

Bremen, 24.03. – Nachdem vor einiger Zeit die Privaträume von Ex-Beluga-Chef Niels Stolberg von der Staatsanwaltschaft Besuch erhalten hatten, war am 23. März auch die Firmenzentrale am Teerhof an der Reihe. Zudem gibt es einen neuen Insolvenzantrag zu vermelden.

Die Durchsuchung der Büros ist an sich nicht weiter kommentierungswürdig, der Insolvenzantrag Nummer acht an sich auch nicht: Diesmal traf es die Beluga Travel Lounge GmbH, Brancheninsidern zufolge eine 100-prozentige Tochter der Beluga Shipping GmbH. Die Shipping GmbH hat ebenfalls bereits den Insolvenzantrag gestellt. Damit sind nach Recherchen des LT-managers acht Gesellschaften, die zur Beluga Group zuzurechnen sind, von einem Insolvenzantrag betroffen. Die Beluga Travel Lounge GmbH hatte Medienberichten zufolge die Aufgabe eines internen Reisebüros und insgesamt fünf Mitarbeiter. Fortsetzung folgt. ms

Siehe auch: Weitere Insolvenzanträge bei Beluga (23.03.) und Belugas Insolvenzverwalter gibt sich optimistisch (18.03.)

Über Martin Schrüfer 1198 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss