Tank und Rast will mehr Geld mit Pipi machen

Bonn, 29.06. – Nach Informationen des ADAC und des Fachportals www.firmenauto.de plant der Raststellenbetreiber Tank & Rast, die Gebühr für Autobahntoiletten von 50 auf 70 Cent anzuheben.Wem also bereits 50 Cent als zuviel erscheinen, der wird gegebenenfalls bald noch mehr darüber schimpfen, denn geplant sei laut ADAC, den Betrag nicht, wie gehabt, als Gutschein an die Kunden zurückzugeben.Begründet wird die Preiserhöhung durch die gestiegenen Unterhaltskosten, durch eine TÜV-überwachte Garantie für Qualität und Sauberkeit und kostenlosen neuen Wickelräumen. Der LT-manager, der passenderweise vor kurzem so einen Wickelraum benutzte, meint dazu nur: Letzteres rechtfertigt keine Preiserhöhung, wirklich nicht.

Der ADAC kommentiert den Plan recht deutlich: „Trotz einiger Neuerungen sehen wir keinen nachvollziehbaren Grund, die Autofahrer nun an den Kosten zu beteiligen, zumal Reisende in den Raststätten ohnehin etwas erhöhte Preise hinnehmen müssen“, erklärte Vizepräsident Ulrich Klaus Becker in einer Pressemitteilung des Vereins. ms

Über Martin Schrüfer 1307 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss