STUTE Logistics supportet EffizienzCluster LogistikRuhr

Dortmund/Mühlheim, 18.07.13 – Das EffizienzCluster LogistkRuhr und die STUTE Logistics GmbH arbeiten künftig verstärkt zusammen: Der Bremer Transport- und Logistik-Experte ist ab dem 1. August neuer Unterstützer der EffizienzCluster Management GmbH (ECM).

„Im EffizienzCluster werden die Allianzen für die Innovationen von morgen geschmiedet“, erklärt Dr. Christian Jacobi, Vorsitzender der ECM-Geschäftsführung. „Durch die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft ergeben sich für Akteure aus der Wirtschaft viele Vorteile – von der Optimierung interner Abläufe über den Aufbau neuer Geschäftsmodelle bis hin zur Einführung neuer innovativer Produkte. Darüber hinaus werten die Kunden eines Unternehmens dessen Engagement in einem Forschungs- und Innovationscluster wie dem EffizienzCluster generell als positives Zeichen für Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit.“

 STUTE Logistics ist bereits seit längerem Mitglied im EffizienzCluster Logistik e.V. und engagiert sich als Projektpartner im neuen Verbundprojekt Hub2Move. Das Engagement als Unterstützer der ECM ist für Dr. Kai Barwig, Mitglied der STUTE-Geschäftsleitung, ein konsequenter Schritt: „Forschung ist ein wichtiger Bereich der Zukunftsplanung unseres Unternehmens, Forschungsaktivitäten binden wir entsprechend strategisch ein.“ Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist dabei ein effektives Netzwerk: „Der Transfer von wissenschaftlichen Ideen in die Praxis kann nur mit einer professionellen Plattform gelingen. Genau die bietet der EffizienzCluster: Hier trifft Wissenschaft Wirtschaft, hier arbeiten Forscher und Unternehmen Hand in Hand.“

 Zu den Unterstützern der ECM gehören neben dem Initiativkreis Ruhrgebiet, der Fraunhofer-Gesellschaft und der agiplan GmbH bereits das Land NRW, der Cluster Logistik.NRW, die Wirtschaftsförderung Dortmund und die Beratungsunternehmen BrainNet und PwC . Dr. Christian Jacobi: „Das Engagement von STUTE Logistics begrüßen wir sehr, weil es uns ermöglicht, den Cluster strategisch weiterzuentwickeln, den Wissenstransfer weiter voranzutreiben und alle Beteiligten noch stärker miteinander zu vernetzen. Wir laden deshalb auch andere Unternehmen sehr herzlich ein, sich stärker im Cluster und für das Clustermanagement zu engagieren.“ red

 

Über Martin Schrüfer 1184 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss