Stühlerücken: Dr. Lars Brzoska wird 2019 Vorstandsvorsitzender von Jungheinrich

Foto: Thilo Härdtlein.

Foto: Thilo Härdtlein.

Hamburg, 20.06.2018 – Der Aufsichtsrat der Jungheinrich AG hat personelle Weichenstellungen beschlossen: Unter anderem, dass Dr. Lars Brzoska, bisher Vertriebsvorstand des Unternehmens, 2019 Vorstandsvorsitzender der AG und damit Nachfolger von Hans-Georg Frey wird.

Neuer Vertriebsvorstand der Jungheinrich AG wird mit Wirkung zum 1. September diesen Jahres Christian Erlach (56). Er begann seine Karriere bei Jungheinrich im Jahr 2007 als Managing Director der Jungheinrich Austria, seit 2013 ist er Regionalleiter in der Jungheinrich AG und hat sukzessiv die Verantwortung für die Regionen Südosteuropa, Südamerika sowie Südafrika übernommen.

Im Rahmen der Vorbereitung auf die Übernahme des Vorstandsvorsitzes im Jahr 2019 übernimmt der bisherige Vertriebsvorstand Dr. Lars Brzoska (45) das vakante Technikressort zum 1. September 2018. Hans-Georg Frey stellt sich im Jahr 2019 nach der Niederlegung des Vorstandsvorsitzes für die Wahl in den Aufsichtsrat zur Verfügung. Der amtierende Aufsichtsratschef, Jürgen Peddinghaus, wird sein Mandat im Jahr 2019 niederlegen. Frey soll ihm auf Wunsch der Gesellschafterfamilien Wolf und Lange in dieser Position nachfolgen. Bei den übrigen Ressortverantwortlichkeiten im Vorstand gibt es keine Veränderungen, vermeldet das Unternehmen. ms

Hören und sehen Sie, was Dr. Lars Broska nach dem Doppelsieg des Unternehmens bei den IFOY Awards 2018 zu sagen hat (Video)

 

Über Martin Schrüfer 1307 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*