Steffen Raschig übernimmt Geschäftsführung von Peugeot Deutschland

Köln, 16.11.2017 – Zum 17. November übernimmt Steffen Raschig (48, links im Bild) die Geschäftsführung der Peugeot Deutschland GmbH. Der studierte Betriebswirt verantwortete zuletzt seit 2014 als Direktor das Nutzfahrzeug-Geschäft der Marken Opel und Vauxhall.

Nach einer Ausbildung im Automobilhandel folgten zunächst verantwortliche Positionen bei verschiedenen Importgesellschaften im Vertrieb, Marketing und der Netzentwicklung. Ab 2008 übernahm Steffen Raschig internationale Positionen als Direktor Vertrieb und Marketing bzw. Service für mehrere Marken von General Motors in Südosteuropa, in Russland sowie in Zentraleuropa.

Mit 63.600 Neuzulassungen per Ende Oktober zeichnet sich ein erfolgreiches Jahr für Peugeot in Deutschland ab. Mit einer breiten SUV-Offensive sowie einer deutlichen Steigerung im Nutzfahrzeug-Geschäft konnten die Verkäufe im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 15 Prozent gesteigert werden. Unter der Führung von Steffen Raschig soll die Marktpräsenz von Peugeot in Deutschland weiter ausgebaut werden.

Albéric Chopelin, CEO der Marken Peugeot, Citroën und DS Automobiles in Deutschland (rechts im Bild): „Ich freue mich, dass wir einen so erfahrenen Automobilisten für Peugeot gewinnen konnten. Steffen Raschig kennt das Geschäft und die Herausforderungen unserer Branche bestens und wird starke Impulse setzen. Wir möchten mit unseren Marken Peugeot, Citroën und DS Automobiles in Deutschland weiter und nachhaltig wachsen und die Potenziale nutzen.“ red

Über Martin Schrüfer 1262 Artikel

Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*