SSI Schaefer realisiert neues Logistikzentrum der KN Gruppe

schäfer_KN_gruppe_webErfurt, 27.05.13 – Im neuen Logistikzentrum von KN Logistik GmbH in Erfurt soll zukünftig das operative logistische Geschäft des Buchgroßhändlers Koch, Neff & Volckmar GmbH (KNV) und der Verlagsauslieferung Koch, Neff & Oetinger GmbH (KNO VA) zusammengeführt werden. SSI Schäfer, Graz, erhielt den Zuschlag für die Planung und Ausführung des neuen 315.000 m² großen Distributionszentrums.

Die bestgängigsten 1.800 Artikel befinden sich nach der Errichtung in einem automatischen Palettenhochregallager (HRL), aus dem von Palette auf Palette oder von Palette in Wannen oder Kartonagen größere Mengen kommissioniert werden. In dem ersten automatischen Kleinbehälterlager AKL 1, das mit 33.000 Durchlaufkanälen ausgerüstet ist, werden in Wannen die gutgängigen Artikel gelagert, die über 50 Prozent des Auslieferungsvolumens ausmachen werden. In einem doppelstöckigem Fachbodenregalbereich sind weitere 170.000 Lagerplätze für Artikel mittlerer Gängigkeiten untergebracht. Durch die Möglichkeit der Belegung mehrerer Lagerplätze eines Fachbodens mit einem Artikel und mit der Höhenverstellbarkeit der Fachböden ist hier eine maximale Flexibilität für die Veränderung der Volumenstruktur des Sortiments vorhanden. Im AKL 2 werden 260.000 Lagerwannen untergebracht. Hier befinden sich mehrere Artikel in kleinen Mengen jeder Wanne, so dass sich in diesem sogenannten Longtail-Lagerbereich deutlich mehr als eine halbe Million Artikel befinden werden. Für die schnelle Ein- und Auslagerung beider AKL werden zusammen 56 Regalbediengeräte eingebaut. Durch den Einsatz von vier Logistikmodulen die miteinander eng verzahnt sind, bestehen flexible und effiziente Prozesse, die leicht an mögliche Veränderungen von Artikel- und Auftragsstrukturen anpasst werden können.

Eine besondere Innovation sorgt im AKL 2 für eine abgesicherte Warenversorgung der daran angeschlossenen Kommissionierplätze. Mit viel technischer Raffinesse wurde hier eine Hochleistungs-Vorzone entwickelt. Die für die nächsten Stunden benötigte Ware wird aus der Tiefe des großen AKL 2 herausgeholt und in einen davor gesetzten Verbindungsloop eingeschleust, der die Ware entweder einem Zwischenpuffer, dem Schäfer Carousel System (SCS) übergibt oder direkt an die Kommissionier-Arbeitsplätze bringt. Über die 20 SCS wird sichergestellt, dass in Kürze benötigte Ware schon mal in der Nähe der Arbeitsplätze ist und durch eine deutliche Wegeverkürzung der kontinuierliche Arbeitsnachschub gegeben ist. Diese Lösung ist wohl einzigartig in ihrer Konstellation. In einem Artikelbereich eines im Buchhandel immer länger werdenden Longtails, für den früher lange Wege durch die Tiefe des Lagers notwendig waren, wird zukünftig ein einhundertprozentiges Ware-zum-Mann-Prinzip für einen vollständigen Wegfall von Wegezeiten sorgen und damit eine außergewöhnliche Produktivität mit über 400 Picks pro Arbeitsplatz und Stunde ermöglichen.

Wachstumsreserven für die Zukunft wurden von SSI Schäfer direkt mit eingeplant, so dass KNV und KNO VA die Leistung der Anlage durch neue Technikmodule und Anbauten jederzeit flexibel steigern kann. red

Über Martin Schrüfer 1261 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss