Spatenstich für Logistikneubau von intaurus in Sulzemoos

spatenstich-intaurus-20161110 Sulzemoos, 14.11.2017 – Der Spatenstich am 10. November war das Startsignal für den Bau von zwei Logistikgebäuden im Gewerbegebiet Sulzemoos. 22.000 Quadratmeter umfasst die Nutzfläche des geplanten Logistikneubaus. Das entspricht von der Größe her knapp drei Fußballfeldern. Der Neubau wird auf einer Grundstücksfläche von 42.000 Quadratmetern errichtet. Verantwortlich für die Projektentwicklung ist das Dachauer Unternehmen intaurus.

„Wir freuen uns, dass wir hier in Sulzemoos einen sehr attraktiven Standort für unser Vorhaben gefunden haben. Direkt an der A8 München-Stuttgart gelegen, mit hervorragender Anbindung an die A99, an die B2 und die B471 sowie jeweils einer halben Stunde Fahrzeit zu Flughafen und Bahnhof München: das ist gleichermaßen interessant für unsere Mieter wie auch für die Mitarbeiter vor Ort“, erklärt Hans-Wolfgang Niedermair, Geschäftsführer der intaurus. Der 1. Bürgermeister von Sulzemoos, Gerhard Hainzinger, kommentiert die Entscheidung für intaurus: „Wir haben uns mit intaurus für ein in der Region ansässigen Investor entschieden, der mit lokalen Unternehmen zusammenarbeitet. Gleichzeitig waren für uns die neuen Arbeitsplätze hier im Gewerbegebiet entscheidend“.

Inbetriebnahme für Juli 2017 geplant

logistikanlage-intaurus-in-sulzemoos-20161110Im Juli 2017 geht der Logistikneubau in Betrieb. Er wird etwa 200 Arbeitsplätze beherbergen. Neben hochwertigen Logistik-Tätigkeiten bietet das Gebäude auch kaufmännischen Mitarbeitern moderne Arbeitsplätze in hellen Büroräumen. Der Neubau zeichnet sich durch eine energieeffiziente Bauweise und ein modernes Beheizungssystem aus. „Dadurch können wir unseren Mietern attraktive Nebenkosten bieten – gleichzeitig tun wir etwas für die Umwelt“, sagt Guido Breuer, Leiter Projektentwicklung von intaurus. Im Einzelnen werden die Hallen mit Gasdunkelstrahlern beheizt. Die direkte Ansteuerung der Strahler sorgt schnell für angenehme Temperaturen in den Arbeitsbereichen. Eine Luftwärmepumpe versorgt die Fußbodenheizung in den Büros mit Energie. Tageslichtbänder in der Decke ermöglichen einen großen Tageslichtanteil in den Hallen und damit Stromeinsparungen sowie eine freundliche Arbeitsatmosphäre. Wände und Decken sind qualitativ hochwertig gedämmt. Für das Dach ist eine Photovoltaik-Anlage geplant. Zudem kommt in den Hallen- und Büroflächen flächendeckend eine energiesparende LED-Beleuchtung zum Einsatz.

Logistikneubau bereits jetzt zu 85 Prozent ausgelastet

Der attraktive Standort und die moderne, multifunktionale Bauweise des Objekts haben schon im Vorfeld der Planungen zu Anfragen seitens der Interessenten geführt. „Unser Objekt ist Stand heute schon zu 85 Prozent ausgelastet. Wir gehen davon aus, dass wir bis zur Fertigstellung für die noch leerstehende Mieteinheit mit ca. 2.400 Quadratmeter einen Nutzer zu finden“, kommentiert Hans-Wolfgang Niedermair. red

Auf dem Bild: Klaus Lenkeit, Prokurist des beauftragten Bauunternehmens Köster, Hans-Wolfgang Niedermair, Geschäftsführer intaurus, Gerhard Hainzinger, 1. Bürgermeister von Sulzemoos, Thomas Schmid, Vorstand Sparkasse Dachau, Johannes Kneidl, 2. Bürgermeister von Sulzemoos, Paul Schmid, 3. Bürgermeister von Sulzemoos und Guido Breuer, Leiter Projektentwicklung intaurus.

 

 

Über Martin Schrüfer 1202 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss