SEGRO: Gewinnanstieg in 2015

lg_104099_635840670604640000Düsseldorf/London, 22.02.2016 – Logistikimmobilien-Entwickler SEGRO plc hat die Ergebnisse des am 31. Dezember 2015 zu Ende gegangenen Geschäftsjahres vorgelegt. Der Vorsteuergewinn wuchs von 654,4 Millionen Pfund auf 686,5 Millionen Pfund (umgerechnet rund 889 Millionen Euro).

 

Der bereinigte Gewinn je Aktie i.H.v. 18.4 Pence entspricht einem Zuwachs um 7% im Vorjahresvergleich (2014: 17,2 Pence) und ist laut dem Unternehmen auf höhere flächenbereinigte Mieteinnahmen, eine historisch niedrige Leerstandsquote von 4,8%, Neuentwicklungen, Ankäufe und niedrigere  Laufende Bauprogramme und mittelfristige Entwicklungsprojekte würden zudem im Verlauf der nächsten fünf Jahre voraussichtlich Jahresmieterträge i.H.v. ca. 109 Mio. £ generieren, was aktuell einem Anteil von 38% der laufenden Erträge von SEGRO entspräche.

Kommentar zum Ergebnis von David Sleath, CEO: „Auch 2015 erwies sich als ein sehr gutes Jahr für SEGRO, und wir können ein entsprechend starkes Ergebnis vorweisen. Der Ausblick bei der Nutzernachfrage bleibt positiv und das neue Jahr hat dank einer gut gefüllten Vermietungs-Pipeline und neuen Entwicklungsgelegenheiten einen guten Anfang genommen. Ungeachtet der zahlreichen gesamtwirtschaftlichen und geopolitischen Unwägbarkeiten gehen wir mit Hinblick auf unser gut aufgestelltes Portfolio von fortgesetztem Wachstum und einer im Vergleich zum Immobilienmarkt überdurchschnittlichen Wertentwicklung aus“.

Über SEGRO: SEGRO ist ein börsennotierter Industrieimmobilien-Konzern aus Großbritannien und marktführender Eigentümer, Asset-Manager und Entwickler von modernen Logistik- und Gewerbeimmobilien. SEGRO besitzt und verwaltet insgesamt 5,8 Millionen Quadratmeter Mietfläche mit einem Wert von 9 Milliarden EURO und ist Dienstleister für mehr als 1.200 Kunden aus den verschiedensten Branchen. Die im Besitz von SEGRO befindlichen und verwalteten Immobilien liegen in der unmittelbaren Nähe zu Ballungsräumen und an wichtigen Verkehrsknotenpunkten in insgesamt neun verschiedenen europäischen Ländern. Der Hauptschwerpunkt liegt in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Polen.

Über Martin Schrüfer 1262 Artikel

Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss