Scania will sich auf der IAA 2018 nachhaltig präsentieren

Hannover, 25.06.2018 – „Zur diesjährigen IAA wird Scania von jener Erfolgswelle getragen, die unsere neue Lkw-Generation ausgelöst hat. Erst im Juni ist in Europa die letzte Einführungsphase abgeschlossen worden“, sagt Alexander Vlaskamp, Senior Vice President, Head of Scania Trucks. „Wir zeigen sowohl im Lkw- als auch im Busbereich, dass wir uns voll und ganz nachhaltigen Lösungen und Dienstleistungen verschrieben haben, die unseren Kunden die beste Gesamtwirtschaftlichkeit bieten.“

 

 

 

Scania Lkw: Scania plant, auf dem Messestand in Halle 12 sieben verschiedene Lkw für unterschiedliche Transporteinsätze auszustellen und auf dem Außengelände drei weitere.

 

Scania Busse: Zudem präsentiert Scania auf dem Messestand drei Busse, von denen der Scania Interlink MD mit einem LNG-Antriebsstrang ausgestattet ist. Im Außengelände werden ebenfalls Scania Busse ausgestellt. Alle Fahrzeuge verfügen über Antriebsstränge, die für erneuerbare Kraftstoffe oder alternative Lösungen entwickelt wurden, die schon jetzt einen nachhaltigen Beitrag zum Klimaschutz leisten können.

„Abgesehen von der Vielzahl an Neuheiten, die wir bereits in den vergangenen zwei Jahren eingeführt haben, kann ich versprechen, dass Scania zur IAA mit weiteren Überraschungen aufwarten wird“, so Vlaskamp weiter. „Wir werden sowohl neue Fahrzeuge als auch neue Dienstleistungen vorstellen, die es so bisher noch nicht gibt. Scania konzentriert sich mittlerweile auf zukunftsweisende Lösungen. Eine Wende ist bereits erkennbar und bald werden elektrische und selbstfahrende Fahrzeuge im Einsatz sein. Praxistaugliche Lösungen, die die Rentabilität unserer Kunden erhöhen, gewinnen daher zunehmend an Bedeutung.“

„Wir haben hohe Erwartungen an die diesjährige IAA“, sagt Vlaskamp. „Das große Vertrauen, das die Scania Familie derzeit genießt, basiert auf dem großen Erfolg unseres neuen Angebots und der starken Nachfrage. Wir freuen uns darauf, Ihnen nachhaltige, maßgeschneiderte Transportlösungen zu zeigen, die schon heute verfügbar sind und sowohl für Lkw- als auch für Busunternehmen die beste Gesamtwirtschaftlichkeit erzielen.“ red/ms

Über Martin Schrüfer 1306 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*